Lokalsport

Ross und Reiter trotzen dem Regen

Pferdesport Nach zwei nasskalten Tagen zum Auftakt bilanziert der RFV Weilheim bei der 47. Auflage seines Reitturniers wenigstens noch einen versöhnlichen Abschluss.

So sehen Sieger aus: Madelaine Fischer (links) vom gastgebenden RFV Weilheim gewann die 2. Abteilung des Großen Preises im Sprin
So sehen Sieger aus: Madelaine Fischer (links) vom gastgebenden RFV Weilheim gewann die 2. Abteilung des Großen Preises im Springreiten der Klasse M*, während Jana Schlotter aus Weil der Stadt den ersten Platz in der Dressurprüfung der Klasse S*-Prix St. Georges belegte. Fotos: Markus Brändli

Heike Glück und Gregor Küstermann, die Vorsitzenden des Reit- und Fahrvereins Weilheim, haben die 47. Auflage des Weilheimer Reitturniers am Sonntagabend mit einem Lächeln beendet. Nach Regenwetter am Freitag und Samstag hatte die Sonne den Veranstaltern einen versöhnlichen Abschluss mit über 1 000 Zuschauern beschert. Das sportliche Highlight aus Veranstaltersicht setzte dabei Madelaine Fischer, die die 2. Abteilung des Großen Preises, eine M**-Springprüfung mit Siegerrunde gewann.

Aufgrund der vielen Teilnehmer mussten hier zwei Abteilungen gebildet werden. Von den 34 Startern, die den anspruchsvollen Parcours absolvierten, konnten sich neun für die Siegerrunde qualifizieren. Anna-Maria Kuhlmann vom Hofgut Bodelshofen hatte mit insgesamt null Fehlern und einer Zeit von 41,40 Sekunden auf ihrem Hannoveraner Wallach Cannary die schnellste Runde vorgelegt. Als letzte Starterin kam Madelaine Fischer, die mit 41,68 Sekunden und null Fehlern auf dem Oldenburger Wallach Quite Smart zwar etwas langsamer war, aber immerhin die 2. Abteilung gewann - übrigens wie bereits im Vorjahr.

In der ersten Abteilung folgten Josephine Schütz (PLZ Engelsberg) mit ihrem Pferd Lady Felizitas und Tina Bihler (PSG Lindenäcker-Bonlanden) mit Pferd Chris. In der zweiten Abteilung belegten Ina Kurz (RC Riedhöhe) mit Pferd Catch me Platz zwei und Sebastian Becher (RC Tamm) mit Pferd Cassvic Platz drei.

Aber auch Fans des Dressursports kamen in Weilheim einmal mehr auf ihre Kosten. 18 Reiter waren beispielsweise in einer Dressur-Prüfung der Klasse S* der Amateure am Start. Melina Katz (PS-Team Bubenhofertal) mit Pferd Betty Barkley konnte die Richter mit ihrer Vorführung am meisten überzeugen und sicherte sich mit 888,50 Punkten den Sieg. Julia Schneider vom RFV Rottweil folgte mit ihrem Pferd Rockingham und 879,50 Punkten auf Platz zwei vor Christine Eberbach (RV Sindelfingen) mit Pferd Dywah mit 871 Punkten. Franziska Glück vom RFV Weilheim belegte in dieser schweren Prüfung den zwölften Platz.

An der schwersten Dressur-Prüfung der Klasse S*-Prix St. Georges versuchten sich 27 Reiter. Jana Schlotter vom LRFV Weil der Stadt konnte sich gleich zwei Mal platzieren. Mit ihrem Pferd Rubin-Renoir holte sie sich mit 792,50 Punkten den Sieg und mit Pferd Fiogreen Platz fünf. Julia Schneider vom RFV Rottweil sicherte sich mit Pferd Rockinham und 777 Punkten Platz zwei vor Anne Eppinger-Lütkemeier (SFP Gestüt Lerchenhof) mit Pferd Coco-Chanell und 774 Punkten.

600 Fans beim Kostümspringen

Ein erwartetes Highlight für die Zuschauer war wieder einmal das Kostümspringen. 25 Reiter durchquerten den Parcours einer A*-Springprüfung mit ausgesuchter Musik und sehenswerten Kostümen. Vor rund 600 Zuschauern holte Nina Laub vom gastgebenden RFVW bei strahlendem Sonnenschein den Sieg.

Bei den Prüfungen des regionalen PSK-Cups belegten in der M*-Spring-Wertung Uwe Heinrich (Weil der Stadt) Platz eins, Tanja Holl (Donzdorf) Platz zwei und Tina Bihler (Lindenäcker-Bonladen) Platz drei. In der L-Springwertung gewann Jaqueline Staiger (RFV Weilheim) vor Isabel Germaschevski (RFV Weilheim) und Kerstin Stephan (Stuttgart).

In der Dressur-Prüfung Klasse M* siegte Carola Steinborn (RFV Nürtingen-Raidwangen) vor Ronja Lang (Renningen) und Tina-Kathrin Ott (Köngen). In der Dressurprüfung Klasse A gingen die Podestplätze an Lara Früh (Stockhausen), Nina Laub (RFV Weilheim), Karolin Fischer (Bissingen).gk

Eine Bildgalerie mit Impressionen vom Weilheimer Reitturnier gibt es hier.

Der Gastgeber mischt vorne mit

Weitere Weilheimer Reiterhaben in anderen Reitprüfungen auf sich aufmerksam gemacht. Springprüfung Klasse M*: Hans-Jörg Fischer (6.), Simon Runte (9.). Springprüfung Klasse L: Jaqueline Staiger (2.), Vivien Eggstein (3.). Springprüfung Klasse A**: Vivien Eggstein (6.), Tabea Fischer (9.). Stilspringprüfung Klasse A* mit Standardanforderungen: Valentina Küstermann (1.), Nina Laub (2.). Kostümspringen Kl. A*: Vivien Eggstein (3.). Springpferdeprüfung Klasse M*: Simon Runte (6.). Springpferdeprüfung Klasse L: Simon Runte (2.). Stilspring-WB: Antonia Riethmüller (1.), Jana Korn (2.), Lara Bezjak (3.) Dressur-WB: Nele Kammerer (2.), Lara Bezjak (3.), Viktoria Michels (5.). Dressurprüfung Klasse L*: Silvia Mayer (3.). Dressurprüfung Klasse A*: Nina Laub (2., 4.).

Anzeige