Lokalsport

RSG-Talent Dutt holt den Titel

Fellbach. Bei den Nachwuchsmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik hat Alina Dutt vom TSV Ötlingen den Titel in der Kinderwettkampfklasse 10 geholt. Mit ihrer Übung ohne Handgerät legte sie den Grundstein. Technik und Ausführung stimmten bei ihrem Vortrag auf die Musik „Sway“ von Tony Ray. Auch in der Ballübung zeigte sie eine konzentrierte Leistung. Würfe und Schwierigkeitselemente klappten, die Interpretation des Liedes „Hey ­Pachuco“ von Royal Crown Revue wurde gut umgesetzt. Auch in der Seilübung zeigte sie sich mit gewohnt freudiger Ausstrahlung, sodass ihr der Sieg nicht mehr zu nehmen war. Gleichzeitig bedeutete dies die Quali in allen drei Disziplinen für die baden-württembergischen Nachwuchsmeisterschaften am 10. Juli in Lahr. Lilly Fischer erreichte dies mit dem Handgerät Seil.

Am Vormittag waren beim Gruppenwettbewerb die Teams der Jugend- und Schülerwettkampfklasse erfolgreich. Wie eng das Leistungsniveau beisammen liegt, musste die JWK-Gruppe erkennen, nachdem sie als Siegerinnen bei den „Bawüs“ hervorgegangen waren. Trotz schwungvoller Darbietung ihrer beiden Seildurchgänge landeten sie auf dem dritten Platz.

Einen achtbaren fünften Platz in ihrer Altersklasse erreichte die SWK-Gruppe mit ihrer Ballübung – eine gelungene Generalprobe für den nächste Woche stattfindenden Deutschland-Cup in Koblenz.

Tags zuvor hatten bereits die Ötlinger Duos auf sich aufmerksam gemacht. So ließen sich Leonie Reiterer und Eda Polat in der Ferien Wettkampfklasse mit ihrer Reifenübung den Silberplatz nicht nehmen. Als amtierende Landesmeister gestartet, mussten Marie Gommel und Pia Müller, (Schülerwettkampfklasse) einer kurzfristigen Übungsumstellung Tribut zollen. Am Ende mussten sie sich mit dem württembergischen Vizetitel zufriedengeben.

Bei den Einzelgymnastinnen bewegten sich die Ötlinger Gymnastinnen, bis auf Anastasia Kwint (KWK 9, fünfter Platz), im Mittelfeld.sst

Anzeige