Lokalsport

Rückenwind für TTV

Tischtennis: Dettingerinnen mit Sieg und Pleite

Selbstvertrauen getankt: Die Tischtennisfrauen des TTV Dettingen gehen nach Sieg und Niederlage zum Saisonauftakt optimistisch in die neue Runde.

Kirchheim. In der Bezirksliga startete der TTV Dettingen mit einem Doppelspieltag in die neue Saison. Beim Aufsteiger TSV Sielmingen fuhr der TTV zunächst einen ungefährdeten 8:0-Auswärtssieg ein. Gegen Mitfavorit TTG Süßen IV reichte es danach trotz Rückenwind nur zu einer 4:8-Auswärtsniederlage. Lena Blankenhorn war trotzdem zufrieden: „Der klare Sieg gegen Sielmingen gibt uns jedoch viel Selbstvertrauen für die kommenden Spiele.“ Besonders erfreulich war der Einstand von Neuzugang Franziska Schneider. Sie konnte in beiden Partien punkten.

Anzeige

In der Bezirksklasse musste sich der TSV Jesingen auch im zweiten Spiel der Saison geschlagen geben. Zu Hause war der TSV den Aufsteigerinnen vom TV Hochdorf denkbar knapp mit 6:8 unterlegen. In den Einzeln zeigten sich beide Mannschaften ebenbürtig, Knackpunkt für Jesingen waren die beiden verlorenen Doppel direkt zu Beginn der Partie.

In der Kreisliga musste auch der VfL Kirchheim II zweimal an die Tische. Im ersten Heimspiel der Saison sprang gegen den TSV Weilheim II ein 7:7-Unentschieden heraus. Mit großen Kampf drehten die Frauen aus der Teckstadt dabei noch einen 4:6-Rückstand und konnten am Ende einen verdienten Punkt feiern. In der zweiten Partie ging es auswärts zum TV Unterboihingen II, und wieder sprang zumindest ein Punktgewinn heraus. Mannschaftsführerin Rike Gölz bewertet das Wochenende positiv: „Wenn wir weiterhin dauernd unentschieden spielen, steigen wir jedenfalls nicht ab.“

Mit einer Niederlage ist der TV Bissingen II in die Saison gestartet. Mitfavorit TV Reichenbach III, der auf Spitzenspielerin Margarete Köngeter verzichten musste, stellte sich auch in dezimierter Aufstellung für Bissingen bei der 4:8-Auswärtsniederlage als eine Nummer zu groß heraus.

In der Kreisklasse A kassierte der SV Nabern II im zweiten Spiel die zweite Niederlage. Das erste Heimspiel der Saison gegen den TSV Musberg II endete mit einer äußerst knappen 6:8-Niederlage. Der TTC Notzingen-Wellingen konnte hingegen die Niederlage aus dem ersten Saisonspiel vergessen machen. Beim 8:4-Erfolg über den TSV Sielmingen II zeigte sich besonders Silke Priebe in überragender Form. Sie gab keinen einzigen Satz ab und konnte alle ihre Spiele siegreich gestalten.

Wie eine Liga höher in der Kreisliga ihre beiden ersten Mannschaften, standen sich am Samstag auch der TSV Lichtenwald II und der TSV Holzmaden II in Lichtenwald gegenüber. Etwas erfolgreicher als ihre erste Mannschaft machten es die Frauen um Simone Jauß. Sie konnten den Favoriten immerhin einige Spiele abluchsen. Ganz gereicht hat es freilich trotzdem nicht. Die Begegnung endete mit einem 8:4-Sieg für den TSV Lichtenwald II.mo