Lokalsport

Saisonende im Volleyball

Beschluss Bis zur Regionalliga ist der Spielbetrieb wegen Corona beendet.

Frankfurt. Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) hat beschlossen, den laufenden Spielbetrieb in den Dritten Ligen sowie Regionalligen aufgrund des Coronavirus mit sofortiger Wirkung zu beenden. Regelungen zu Auf- und Abstieg werden zu einem späteren Zeitpunkt erörtert. Lokal betroffen sind die Frauen des TTV Dettingen, die in der Regionalliga Süd zwei Spieltage vor dem regulären Saisonende auf Platz vier stehen.

Darüber hinaus empfiehlt der DVV seinen Landesverbänden, den Spielbetrieb ebenfalls vorzeitig zu beenden. Vereine wie die SG Neckar-Teck mit ihren Oberliga- und Landesligateams würden dadurch ebenso in eine verfrühte Sommerpause geschickt wie die kleineren Klubs des TSV Schlierbach oder SVL Kirchheim.

Der TTV Dettingen hat unabhängig von einer Entscheidung des Landesverbands beschlossen, den Trainingsbetrieb einzustellen. „Aus Verantwortung gegenüber unseren Mitgliedern“, wie Abteilungsleiterin Clarissa Preuß betont. pet

Anzeige