Lokalsport

SC trotzt Absteiger ein Remis ab

Kirchheim. In der sechsten Runde der Schach-Bezirksliga ist der SC Kirchheim zu einem etwas glücklichen 4:4 bei Landesliga-Absteiger TSV RSK Esslingen gekommen.

Urlaubsbedingt musste der SCK auf seinen stärksten Spieler Melcher verzichten. Nach zwei relativ frühen Remisen von Keuper (Brett 4) und Reisser (8) gerieten die Kirchheimer in Rückstand, als sich Schneider am Spitzenbrett dem starken Jugendspieler Richter beugen musste. Als dann auch noch Fridman (5) einen scharfen Königsangriff nicht mehr parieren konnte, stand es zur Halbzeit 3:1 für Esslingen. Danach konnte Flogaus (3) trotz Bauernverlust die Partie drehen, und Schäfer (7) nutzte einen Fehler seines Gegners zum 3:3 aus. Auch in den Partien von Ganter (2) und Cernomorcenco (6) mussten die Kirchheimer lange um das Remis ringen.

Die zweite Mannschaft schlug sich derweil beim 2:6 bei Spitzenreiter Plochingen ordentlich. Jungfer holte sogar gegen einen deutlich stärkeren Gegner den vollen Punkt. Kheder Hassan und Wirth schafften Remisen.

Am 24. Februar empfängt der SCK im Verfolgerduell Göppingen, während die Zweite im Abstiegsduell Salach erwartet.hh

Anzeige