Lokalsport

Schachclub grüßt weiter von oben

Kirchheim. Mit einem glatten 5,5:2,5-Sieg über die SF Göppingen II hat der Schachclub Kirchheim die Tabellenführung in der Bezirksliga verteidigt. Mit fünf Siegen aus fünf Partien stehen die Kirchheimer weiter unangefochten auf Platz eins.

Zunächst war der SCK etwas verschwenderisch mit seinen Chancen umgegangen: Wolfgang Melcher (Brett 3), Wolfgang Flogaus (4) und Frieder Fronmüller (6) kamen trotz besserer Stellung nicht über Remisen hinaus. Dann aber brachten Tim Schäfer (7) und Andrei Cernomorcenco (8) mit ihren Siegen über die Göppinger Jugendspieler Kittel und Heilig den SCK mit 3,5:1,5 in Führung. Thomas Ganter (2) sicherte gegen ­Schmülling in einer überlegen geführten Partie bereits den Sieg. Tom Kälberer gewann am Spitzenbrett gegen Wonisch in der Eröffnung einen Bauern und verwertete seinen Vorteil geduldig in einem Turm-Endspiel. In der längsten Partie des Tages gelang dem Göppinger Hock nach über vier Stunden Spielzeit mit dem Sieg über Moritz Bigalke (5) noch eine Ergebniskorrektur.

Nun muss der SCK erst wieder am 16. Februar im Derby gegen den SV Wendlingen ran. hh

Anzeige