Lokalsport

Schlüsselspiele für Owener und Ötlinger

Kirchheim. In der Fußball-Kreisliga  B, Staffel 6, kommt es morgen Abend ab 18 Uhr zu einem brisanten Lokalderby zwischen dem TSV Owen und dem TSV Oberlenningen. Gleichzeitig spielt die TG Kirchheim II im Duell zweier Zweitgarnituren gegen den SV Nabern II, während der TSV Ötlingen II in der Staffel 5 beim TV Tischardt antreten muss.

Anzeige

Um das Spitzenduo nicht ganz aus den Augen zu verlieren, zählt für den Tabellendritten aus Owen gegen den achtplatzierten TSV Oberlenningen nur ein Sieg. Der Abstand zu den beiden führenden Teams beträgt acht Zähler, aber der TSV Owen hat zwei Spiele weniger als die Kontrahenten ausgetragen. Zusätzliche Brisanz erfährt die Partie durch Owens Trainer Claus Eberle, der bis 2012 den TSV Oberlenningen betreut hatte.

Eine bisher gute Runde spielt die TG Kirchheim II. Nach zwei Siegen in Folge hat sich die vorwiegend aus Flüchtlingen bestehende Mannschaft auf den siebten Tabellenplatz verbessert. Mit einem weiteren Erfolg gegen den Tabellenvorletzten SV Nabern II winkt jetzt sogar der Sprung auf den fünften Tabellenplatz.

Der TSV Ötlingen II kann sich in der Staffel 5 nach der jüngsten Punkteteilung gegen den TSV Linsenhofen keine Ausrutscher mehr erlauben. Im morgigen Nachholspiel beim TV Tischardt zählt nur ein Sieg. Sollte dies gelingen, könnten die Rübholzkicker den Abstand auf Spitzenreiter Neuffen auf vier Zähler verkürzen und den Abstand zum Tabellendritten Linsenhofen auf neun Punkte vergrößern.kdl