Lokalsport

Schon jetzt auf Augenhöhe mit den Älteren

Tennis Nachwuchstalent Lasse Pörtner schafft es bei den Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen bis ins Viertelfinale.

Kirchheim. Lasse Pörtner vom TC Kirchheim ist gerade einmal 14 Jahre alt, startete bei den deutschen Tennis-Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen als jüngster Teilnehmer aber schon im Feld der 16-Jährigen. Trotz des Altersunterschieds lieferte er, betreut von seinem „Hometrainer“ Tony Holzinger, den Gegnern zwei Drei-Satz-Spiele auf Biegen und Brechen.

Das Erstrunden-Match gegen Matias Lohfink (TC Kaiserswerth) musste wegen Dunkelheit beim Stande von 6:2, 4:6, 3:1 abgebrochen werden. Am nächsten Morgen war Pörtner allerdings sofort hellwach und machte mit 6:4 den Einzug ins Viertelfinale perfekt.

Dort wartete Sean Marcel Saal, der Meister Schleswig-Holsteins vom 1. Suchsdorfer SV. Dessen Verbandstrainer Herby Horst ist von seinem Schützling überzeugt: „Er ist kampfstark und lauffreudig wie ein Duracell-Männchen.“ Unbeeindruckt von dieser Einschätzung setzte Pörtner den Rivalen gleich unter Druck, musste den Satz aber trotz einer 4:2-Führung noch mit 4:6 abgeben. Das 6:3 im zweiten Durchgang machte neue Hoffnung, doch im entscheidenden dritten Satz hatte der Ältere die größeren Kraftreserven und setzte sich mit 6:4 gegen das Toptalent aus Kirchheim durch.

Aber keine Zeit zum Verschnaufen: Am Wochenende steht für Lasse Pörtner bereits ein ITF-Turnier in Frankfurt auf dem Programm, eine Woche später steigen die baden-württembergischen Nachwuchs-Meisterschaften in Pfullingen. Klaus Schlütter

Anzeige