Lokalsport

Schon wieder gegen Letzten verloren

Handball Die Frauen des TSV Weilheim haben in der Bezirksliga bei der SG Esslingen mit 21:24 das Nachsehen.

Esslingen. Die Bezirksliga-Handballerinnen des TSV Weilheim haben zum wiederholten Male Aufbauhilfe geleistet: Zwei Wochen, nachdem der TSVW gegen das bis dahin sieglose Schlusslicht aus Wernau das Nachsehen hatte, verloren die Weilheimerinnen nun bei der SG Esslingen erneut gegen ein Schlusslicht. Nach dem 21:24 bleiben die Limburgstädterinnen als Tabellenneunte nur Mittelmaß.

Dabei hatte Weilheim in der Kreiskapitale einen verheißungsvollen Start hingelegt und einen Drei-Tore-Vorsprung erkämpft, der bis zum Seitenwechsel bei zwei Treffern (15:13) gehalten werden konnte. Nach der Pause gerieten die Weilheimer Bemühungen allerdings zusehends ins Stocken. Nach dem Ausgleich (35.) erspielten sich die gastgebenden Esslingerinnen immer mehr ein Übergewicht. Auch eine Auszeit zeigte zunächst keine Wirkung. Erst in der 53. Minute gelang es den Gästen auszugleichen. Doch wie bereits gegen Wernau fehlte die letzte Konsequenz auf Weilheimer Seite. So erkämpfte sich die SG Esslingen beim 24:21 den ersten Saisonsieg.

Chance zur Wiedergutmachung bietet sich dem TSVW am kommenden Samstag im Spiel bei der HSG Deizisau/Denkendorf II.mr

SG Esslingen: Zeller; Huber (2), M. Merk, Lechner, Jahnz (1), A. Merk (3), Heißler (2), Baldauf, Rilling, Auwärter, Heinrich (3/1) Wolke (8/4), Emmerich (5)

TSV Weilheim: Braun; Ulmer (10/4), Sigel (1), Attinger (1), Glaab, Chrobak (2), Schober (2), Reichle (1), Pflüger, Gutbrod, Heid (4)

Anzeige