Lokalsport

Schützenfest an der Lindach

Handball Weilheims Frauen verlieren ihr Bezirksliga-Heimspiel gegen den TB Neuffen II mit sage und schreibe 37:45.

Weilheim. Die Bezirksliga-Handballerinnen des TSV Weilheim haben erneut eine Niederlage in eigener Halle kassiert - und was für eine: Beim 37:45 gegen den TB Neuffen II warfen sich beide Mannschaften in einen regelrechten Torrausch. Das Fazit des Weilheimer Trainerduos Christo Kiriakidis/Andreas Klöhn verriet jedoch die Enttäuschung auf TSVW-Seite: „Mit 37 Toren darf man kein Spiel verlieren. Vor allem nicht in eigener Halle.“ Mit einem Sieg aus vier Partien steht Weilheim auf Platz sieben der Tabelle.

Zu Beginn der Partie spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Nach zehn Minuten setzte sich Neuffen erstmals ab und auch eine Auszeit von Weilheims Trainer Andreas Klöhn konnte nicht verhindern, dass sich die Gäste mit einem Treffer in der 20. Minute einen Acht-Tore-Vorsprung erkämpfen konnten. Durch eine kompakte Abwehrarbeit und eine geschlossene Mannschaftsleistung gelang es den Weilheimerinnen jedoch, den Rückstand zu verkürzen, sodass beim 21:24 die Seiten gewechselt wurden.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich die Limburgstädterinnen von ihrer besten Seite und verkürzten auf ein Tor. Es mangelte allerdings an der letzten Konsequenz, um die Führung zu erkämpfen. Schlussendlich fehlte auch die Kondition, um das hohe Tempo aufrechtzuerhalten.

Zeit, um neue Kräfte zu sammeln, bleibt kaum: Am kommenden Sonntag gastieren die Weilheimerinnen ab 14.30 Uhr beim Tabellendritten TSV Neuhausen.mr

TSV Weilheim: Slavulj; Veith, Ulmer (11/1), Sigel (3), Attinger (1), Glaab(2), Moll (6), Chrobak (1), Schober (7), Reichle (4), Heid (2)

TB Neuffen 2: Kenntner; Geiß (3), Wagner, Weiss (4), Mönch (4), Hochmuth (6), Moll (4), Zeller (11/6), Lauser (2), Binder (11), Bauder

Anzeige