Lokalsport

Schuss um Schuss um den Anschluss

Sportschießen Am vorletzten Bundesligawochenende in Willmandingen peilen Ötlingens Luftpistolenschützen einen Sieg an.

Vorletztes Wettkampfwochenende für die Luftpistolenschützen des TSV Ötlingen. Um die Chance auf den Anschluss ans Tabellenmittelfeld zu wahren, muss für die neuntplatzierten Ötlinger in Sonnenbühl-Willmandingen aus den Duellen gegen den SV Murrhardt-Karnsberg und den SV Kelheim-Gmünd mindestens ein Sieg her.

Gegen Aufsteiger Murrhardt-Karnsberg (Tabellensiebter) ist die Aussicht auf Erfolg größer. Die Mannschaft besteht fast ausschließlich aus Bundesligalegionären wie den Ex-Ötlingern Patrik Lengerer und Leo Braun.

Der bislang in dieser Saison ungeschlagene Isländer Ásgeir Sigurgeirsson kann für Ötlingen auf Position eins gegen Lengerer seinen Punkt holen. Auf Position zwei treffen mit Jörg Kobarg und Leo Braun ebenfalls zwei ehemalige Mannschaftskameraden aufei­nander – ob das Wissen um Schwächen und Stärken für den Ötlinger ein Vorteil sein wird?

Die Entscheidung dürfte ohnehin in den hinteren drei Begegnungen fallen. Stefan Scharpf, der in den letzten Begegnungen schmerzlich vermisste frischgebackene Vater Achim Rieger und Markus Geipel haben das Potenzial und damit die Möglichkeit, ihre Punkte zu holen.

Im zweiten Wettkampf am Sonntag würde allerdings selbst eine Leistungssteigerung wohl nicht ausreichen, um den SV Kelheim-Gmünd in Normalform zu besiegen. Der Tabellenvierte kämpft um den Finaleinzug und ist mit seinem Kader, bestehend aus vier internationalen Topschützen, der Silbermedaillengewinnerin aus Rio, Monika Karsch, und weiteren drei deutschen Nationalmannschaftsschützen eine Klasse für sich. In dieser Begegnung wird selbst Ásgeir Sigurgeirsson an seine Grenzen gehen müssen.

Da am letzten Wettkampfwochenende, am 14. und 15. Januar, nochmals zwei Hammer-Begegnungen gegen die HSG München und die SGi Ludwigsburg anstehen, lastet auf den Ötlinger Sportschützen am Wochenende ein ordentlicher Druck. Zwar haben sie zum Tabellenzehnten einen Vorsprung von vier Punkten, jedoch kann dieser Vorsprung schnell verloren gehen. Sie sollten daher am Wochenende mindestens einen Wettkampf gewinnen, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle endgültig abzuwenden.pop

Anzeige