Lokalsport

Schwarzbauer erfolgreich

Moutainbike Im U23-Rennen landet der Reuderner auf Platz fünf.

Gränichen. Für Luca Schwarzbauer gab es im U23-Rennen des Swiss Bike Cup in Gränichen, Schweiz, mit Rang fünf ein Erfolgserlebnis. Sein Vereinskamerad vom MTB Teck, Christian Pfäffle, verbuchte bei den Herren nur Rang 21.

Wie vorige Woche beim Weltcup in Nove Mesto saß Luca Schwarzbauer völlig erschöpft im Zielbereich. Doch als er zu reden begann, da hörte sich das völlig anders an. „Ich war mental stark, das ist das Wichtigste“, war sein erster Satz, nachdem er als Fünfter mit 49 Sekunden Rückstand auf Sieger Filippo Colombo (1:24:08) aus der Schweiz die Ziellinie passiert hatte.

Das lässt die Qualität von Schwarzbauers Leistung in etwa einordnen. Es gab also guten Grund für den Reuderner, ein positives Fazit zu ziehen.

„Die Beine waren nicht super, aber in Ordnung“, erklärte Schwarzbauer und freute sich, wieder auf der Höhe zu sein. Christian Pfäffle (Stevens) rätselte dagegen einige Stunden später nach dem Herren-Rennen und Rang 21, 10,10 Minuten hinter dem Sieger Lars Forster (1.36,15) über seine Tages-form. „Ich kann es mir nicht erklären. Im Training habe ich Bestwerte und im Wettkampf komme ich nicht vom Fleck, obwohl ich erholt reingehe.“ Erhard Goller

Anzeige