Anzeige
Anzeige
Lokalsport

Schwarzbauer fährt nach Shortrace-Sieg unter die Top Ten

Mountainbike Der 25-Jährige aus Reudern feiert zwei Erfolg beim dritten Weltcuprennen der Saison.

Sieg im Short-Race, Platz neun im Cross-Country-Rennen: Tschechien war für Luca Schwarzbauer eine Reise wert. Foto: Armin Küstenbrück

Nove Mesto. Mit dem neunten Platz im Rennen über die olympische Distanz hat Mountainbiker Luca Schwarzabauer aus Reudern den Weltcup in Nove Mesto (Tschechien) abgeschlossen.

Nachdem der 25-Jährige bei den vorangegangenen Weltcups seine Leistungsfähigkeit aufgrund von Problemen mit dem Zwerchfell nicht über die Länge eines Cross-Country-Rennens hatte abrufen können, war er in Behandlung der Team-Physiotherapeutin. „Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so viel Atemtraining gemacht wie in den vergangenen Tagen. Dazu war heute mein Bauch komplett mit Tapes beklebt“, berichtete er. Während des Rennens habe er sich immer wieder gedehnt, um eine Verkrampfung des Zwerchfells zu vermeiden. „Manchmal dachte, jetzt ist es wieder soweit, doch dann war es schnell wieder weg.“ So konnte Schwarzbauer konstant hinter der Spitzengruppe mitfahren und sich über zwei Erfolge an einem Wochenende freuen: Am Freitag hatte er das Shortrace gewonnen.

Lara und Kira Böhm aus Weilheim (Walcher Racing Team/SV Reudern) belegten die Plätze 64 bei den U19-Juniorinnen (Lara) sowie 57 in der U23 (Kira). Armin Küstenbrück

Anzeige