Lokalsport

Schwarzbauer hält gut mit

Die Leistungskurve zeigt nach oben: Luca Schwarzbauer wurde im Bundesliga-Rennen Neunter.Foto: Armin M. Küstenbrück
Die Leistungskurve zeigt nach oben: Luca Schwarzbauer wurde im Bundesliga-Rennen Neunter.Foto: Armin M. Küstenbrück

Titisee-Neustadt. Im Bundesliga-Rennen der Mountainbiker in Titisee-Neustadt im Hochschwarzwald ist Luca Schwarzbauer (MTB Teck) beim Sieg des Neuseeländers Sam Gaze als Neunter über die Ziellinie gefahren.

Der Reuderner U23-Fahrer hielt im gemischten Elite- und U23-Feld lange gut mit. Zu Beginn des Rennens über sechs Drei-Kilometer-Runden lag er an fünfter Stelle. „Das hat mich motiviert, und ich dachte, okay, wenn Du schon mal vorne bist, dann probiere es einfach“, meinte er hinterher. Das ging drei Runden lang gut, doch Schwarzbauer musste stets ans Limit gehen und letztlich etwas Tempo rausnehmen. Dadurch verlor er den Kontakt zur Spitze.

Er fiel zurück auf Position neun, nachdem er sich etwas erholt hatte, fuhr er die letzten beiden Runden mit dem zweifachen Ex-Meister Markus Schulte-Lünzum (Haltern) mit. Im Sprint um Platz acht fehlte Schwarzbauer nur eine Zehntelsekunde. Sein Rückstand auf den Sieger Sam Gaze (57:55) betrug 1:35 Minuten.

Sein Klubkamerad Christian Pfäffle hatte wegen eines Infekts auf einen Start verzichtet. Genauso wie Manuel Fumic, der in Dänemark starten wollte.eg

Anzeige