Lokalsport

Sechster Streich sichert Platz zwei

Handball-Bezirksklasse: TSV Owen schlägt TG Nürtingen II mit 29:23

Handball-Bezirksklassist TSV Owen hat in einer umkämpften Partie die TG Nürtingen II mit 29:23 (15:9) besiegt und fährt damit den sechsten Sieg in Folge ein. Besser noch: Der TSVO bleibt zu Hause weiter ungeschlagen und setzt sich hinter Spitzenreiter Denkendorf fest.

Das Bild täuscht: Sebastian Kerner und der TSV Owen haben sich von der TG Nürtingen II nicht aufhalten lassen. Foto: Genio Silvi
Das Bild täuscht: Sebastian Kerner und der TSV Owen haben sich von der TG Nürtingen II nicht aufhalten lassen. Foto: Genio Silviani

Owen. Die Partie begann mit einer zerfahrenen Anfangsphase. Vor allem in der Offensive ließ das Team von Klett und Völker zu Beginn zu viele Chancen liegen. Auch fragwürdige Entscheidungen der Unparteiischen verunsicherten beide Seiten sichtlich. So waren es die Gäste, die erst nach sieben Minuten den ersten Treffer des Spiels markierten. Te­rence Gudat brachte mit seinen ersten beiden Treffern die Mannschaft von Jochen Bader mit 2:0 in Front.

Anzeige

Mitte der ersten Hälfte kamen die Teckstädter jedoch besser ins Rollen. Moritz Bittner brachte seine Farben zum 8:7 per Gegenstoß wieder in Führung. In den kommenden Minuten folgte dann die stärkste Phase der „Auener Jungs“. Zwei schnelle Tore von Bastian Klett zum 12:8 zwangen Bader, seine Schützlinge in einer Auszeit neu einzustellen. Die Teckstädter drückten jedoch auch danach weiter unbeirrt aufs Tempo. Matthias Büchele sorgte mit dem letzten Treffer der ersten Hälfte nach sehenswertem Kreisanspiel für eine komfortable 15:9-Führung zur Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern in der Teckhalle zunächst ein unverändertes Bild. Zwar versäumten es die Teckstädter, sich weiter abzusetzen, der Vorsprung konnte dennoch gehalten werden. Tobias Bäuchle war nach knapp 15  Minuten von der Außenposition zum 21:16 für Owen erfolgreich.

Mitte der zweiten Spielhälfte folgte die beste Phase der Mannschaft von Jochen Bader. Sein Team zeigte nun, dass es zuvor fünf Spiele nicht verloren hatte. Tor um Tor konnte die TG nun aufholen. In dieser Phase fehlte die nötige Konzentration im Owener Spiel. Eine doppelte Unterzahl für die Teckstädter erschwerte die Situation zusätzlich. In Folge gelang es den Neckarstädtern, nicht unverdient auf 20:23 zu verkürzen.

Nach dem komfortablen Vorsprung zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Owener viel von ihrer Führung eingebüßt. Zu mehr sollte es jedoch nicht für die Gäste reichen. Den Teckstädtern gelang es in der entscheidenden Phase, den Schalter wieder umzulegen. Ein kurzer Zwischenspurt in der Endphase der Partie leitete den am Ende ungefährdeten 29:23-Erfolg für die Owener ein. Eine starke kämpferische Leistung und eine gute Moral waren Erfolgsgaranten gegen einen starken Aufsteiger vom Neckar.

Den Aufwärtstrend von nunmehr sechs Siegen in Folge wollen die Teckstädter (Platz zwei/16:2 Punkte) im Auswärtsspiel am kommenden Samstag um 20.15 Uhr beim TB Neuffen(Platz sechs/8:10) bestätigen.ras

TSV Owen: U. Raichle, Stoll – Bäuchle (4), Kerner (2), M. Raichle (1), Einselen (2), Bittner (1), H. Raichle, Meissner, Klett (7), Fischer (5), Büchele (6), Real (1)