Lokalsport

SFN knapp am Remis vorbei

Schach Knappe Bezirksliga-Niederlage für Nabern in Göppingen

Kirchheim. Die Schachfreunde Nabern haben personalgeschwächt ihr Bezirksligaduell bei den SF Göppingen mit 3,5:4,5 verloren und verpassten dabei den möglichen Ausgleich nur knapp. Nach zwei Spieltagen liegen die SFN auf dem vorletzten Tabellenplatz.

An Brett fünf einigten sich Schutte und Jugendspieler Natterer in einer ausgeglichenen Stellung auf Remis. Köhler (6) bekam von Rapp die ungewöhnliche Eröffnung „Orang-Utan“ geboten und gab dann nach Bauernverlust im anschließenden Turmendspiel auf. Am Spitzenbrett glich Vogel gegen Kepp mit einem pfiffigen Springeropfer am Königsflügel mit Knacken der königsindischen Festung aus. Jugendspieler Stiefelmeyer (8) ließ sich gegen Genctürk nicht einschüchtern und griff mit schwarz am Königsflügel an, was eine Einigung auf Remis erleichterte.

Kandler (7) verlor gegen Sommer im geschlossenen Sizilianer zuerst Qualität und nach zermürbendem Dauerfeuer auf seine Königsfestung auch die Partie. Keller (3) konnte gegen Schmülling mit der Dame in die Königsstellung einbrechen und erzwang Remis mit Dauerschach. Tran (2) verspielte gegen Schadwinkel anfängliche Vorteile und manövrierte sich in ein Damenendspiel mit Remis. Ilzhöfers (4) verlor in der Eröffnung mit offenem Sizilianer Tempo, den Gegner Wonisch nicht nutzen konnte. Nach hart umkämpftem Mittelspiel einigten sich beide auf einen halben Punkt.ck

Anzeige