Lokalsport

SG fährt als Favorit auf die Filderebene

Handball Lenninger Frauen gastieren heute Abend bei Bezirksligakellerkind TV Plieningen.

Zusammenhalt ist gefragt, wollen die SG-Frauen in Plieningen bestehen. Foto: Markus Brändli
Zusammenhalt ist gefragt, wollen die SG-Frauen in Plieningen bestehen. Foto: Markus Brändli

Lenningen. Nach dem spielfreien Wochenende greifen die Bezirksliga-Handballerinnen der SG Lenningen am heutigen Samstag ab 18 Uhr beim TV Plieningen wieder ins Spielgeschehen ein. Der Gegner von der Filderebene steht momentan mit 2:6 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz - vom Papier her ist die drittplatzierte SG Favorit.

Anzeige

Allerdings tun die Lenningerinnen gut daran, die Plieninger, die ihren bislang einzigen Saisonsieg beim 21:20 am ersten Spieltag gegen Weilheim holten, zu unterschätzen. Zumal sich der ein oder andere aus Reihen der SG noch gut an das letzte Spiel in Plieningen erinnert. Am 22. Oktober 2016 lagen die Lenningerinnen drei Minuten vor Spielende zwei Tore zurück, kamen erst durch zwei späte Treffer von Ann-Kathrin Schmid zu einem Unentschieden beim damaligen Aufsteiger.

So oder so wollen die SG-Frauen den Fokus in diesem Spiel wieder auf die Abwehr legen. In den letzten Spielen war die SG oftmals einen Schritt zu langsam in der Defensive und zu unkonzentriert. Gegen die Plieningerinnen möchte die SG zurück zur gewohnten Abwehrstärke finden, um weitere zwei Punkte aufs Konto zu bringen. Bis auf Sabrina Klein, die sich momentan in Mexiko befindet, kann Trainerin Nicole Schmid auf alle Spielerinnen zurückgreifen.

Lokalrivale TSV Weilheim, aktuell Tabellensiebter, erwartet heute um 18 Uhr den sechstplatzierten TB Neuffen in der Lindachsporthalle. Bei einem Sieg winkt den Weilheimerinnen der Anschluss ans obere Mittelfeld der Liga.sus

SG Lenningen: Fiegenbaum, Susset - Attinger, Bächtle, Blocher, Gratz, Kazmaier, Ringelspacher, Schilling, Schmid, Schur, Tegethoff, Wahlicht, Wannenwetsch, Weber