Lokalsport

SG-Frauen enttäuschen beim Letzten

Handball Lenningerinnen müssen sich bei Bezirksligaschlusslicht Neckartenzlingen mit einem 18:18 zufriedengeben.

Lenningen. Nach der knappen Niederlage in der vorherigen Woche gegen den TSV Weilheim, war die Mannschaft von Trainerin Nicole Schmid fest davon überzeugt, die zwei Punkte einfahren zu können. Das wäre trotz eines schwachen Starts durchaus zu schaffen gewesen. In die Halbzeit ging die Mannschaft mit einem Tor Führung (8:7), deshalb war die Mannschaft sich einig, dass nachgelegt werden muss, um den Gegnern endgültig den Zahn zu ziehen.

Anfang der zweiten Halbzeit ging die SG schnell mit zwei Toren in Führung, und man hoffte, dass diese nicht mehr aus der Hand gegeben wird. Die Abwehr stand besser, und SG-Keeperin Jana Fiegenbaum sicherte 15 Minuten vor Schluss durch ihre Paraden eine Drei-Tore-Führung. Aufgrund einiger Zeitstrafen konnte die SG ihre konsequente Abwehrarbeit nicht bis zum Ende des Spiels aufrechterhalten und musste die komfortable Führung abgeben. Am Ende konnte die Mannschaft der SG glücklich über den gewonnenen Punkt sein, obwohl die Möglichkeit bestand, sich entscheidend abzusetzen und als Sieger vom Platz zu gehen.aks

spielstenogramm

TSV Neckartenzlingen: Cudyk, Veit(2), Kattenberg(2), Zizelmann(1), Greinert(5), Fruhmann-Berger(1), Rösinger, Vohrer(7), Weinmann, Junghans, Päschel

SG Lenningen: Fiegenbaum, Gall - Schmid(3/2), Dangel, Blocher(2), Gratz(1), Ringelspacher, Tegethoff(3), Kazmaier(2), Klein, Schilling(7), Reichle(1)

Anzeige