Lokalsport

SG gastiert im Hexenkessel an der Jagst

Volleyball Auf die Spielgemeinschaft Neckar-Teck wartet morgen Abend ein schweres Oberligaspiel in Ellwangen.

Dettingen. Zwei Wochen nach dem Jahreswechsel endet für die Volleyballer der SG Volley Neckar-Teck morgen die Winterpause. Während das Oberliga-Team gegen den TSV Ellwangen antritt, kämpft die zweite Mannschaft um Punkte beim SV Remshalden II.

Anzeige

Am Samstag um 19.30 Uhr kommt es zum erst dritten Aufeinandertreffen zwischen dem aktuellen Tabellenzweiten SG Neckar-Teck und dem TSV Ellwangen. Für die SG steht dabei ein Spiel in unbekannter Halle an, denn noch nie waren die Schmetterkünstler vom Fuße der Teck zu Gast an der Jagst. Einen Vorgeschmack auf die Stimmung dort bekam der Überraschungszweite allerdings im Vorjahr, als die Ellwangener mit einem eigens organisierten Fanbus zur Aufstiegsrelegation in der Dettinger Sporthalle kamen und die Sportstätte in ein gelbes Farbenmeer verwandelten - ein ähnliches Bild dürfte das Team um Mannschaftskapitän Michael Melzer erwarten, wenn das Spiel in der Buchenberghalle angepfiffen wird.

Zwei Ausfälle, zwei Rückkehrer

Personell sehen sich die Gäste gut aufgestellt. Allerdings müssen sie weiterhin auf die Angreifer Timo Metzenthin und Thomas Frank verzichten, die beide verletzungsbedingt pausieren. Dafür freut sich das Team über die Rückkehr von Libero Heiko Hummel, der nach einem zweimonatigen Auslandsaufenthalt zum ersten Mal in der Oberligasaison das Trikot überstreifen wird. Auch Damian Dokla ist nach seinem Heimaturlaub in Polen wieder mit von der Partie. Ob Zuspieler Stephan Lehmann nach seiner Handgelenksverletzung wieder spielen wird oder das Team erneut von der Seitenlinie anführt, entscheidet sich im Training unter der Woche.

Derweil ist das Ziel für die Partie am kommenden Samstag klar: Mit drei Punkten will sich die Spielgemeinschaft die Verfolger vom Leib halten und den mittlerweile auf neun Punkte angewachsenen Vorsprung vielleicht sogar vergrößern.

Zweite will Führung ausbauen

In der Bezirksliga Ost trifft die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft auf den Tabellensechsten SV Remshalden II, der zwar tabellarisch fünf Plätze hinter dem Tabellenführer SG Neckar-Teck liegt, punktetechnisch aber bei einem Sieg gleichziehen könnte. Das Spiel findet am morgigen Samstag ab 16 Uhr in der EHR-Turnhalle in Remshalden-Grunbach statt.leh