Lokalsport

SG-Schmetterkünstler grüßen von der Spitze

Volleyball Dettingen/Unterboihingen übernimmt nach 3:0-Sieg Landesligatabellenführung.

Eningen. Beim Spiel gegen die Nachwuchstalente des Württembergischen Volleyballverbands auf neutralem Boden in Eningen ließen die Landesligavolleyballer der SG Dettingen/Unterboihingen um Spielführer Michael Melzer trotz personell geschwächtem Kader nichts anbrennen und sicherten sich drei deutliche Sätze (25:12, 25:8, 25:14). Sein Debüt feierte dabei Libero Jakob Krenn, der nach einem Praktikumsaufenthalt in München in dieser Saison zum ersten Mal für die Herren auf dem Feld stand und gleich ein gutes Spiel ablieferte.

Deutlich schwerer als die Aufgabe am vergangenen Samstag werden die kommenden Wochen für die SG-Volleyballer. Bereits am kommenden Samstag trifft der neue Tabellenführer auf den SV Gebrazhofen, gegen den man in der Hinrunde zwar mit 3:1 gewann, in der Vorsaison jedoch zwei bittere Niederlagen einstecken musste. In der kleinen SV-Sporthalle profitieren die Gastgeber außerdem vom Heimvorteil, sodass es für den neuen Tabellenführer alles andere als einfach wird.

Neben der SGDU wird auch der Tabellenzweite TSV Bad Saulgau in Gebrazhofen zu Gast sein und in der zweiten Partie des Tages antreten. Wenn es nach dem Plan der SG-Spieler gehen würde, könnte am Samstagabend gleich doppelt gefeiert werden: Der eigene Sieg gegen Gebrazhofen und eine Niederlage des ärgsten Verfolgers Saulgau beim SV Gebrazhofen. Damit das klappt, wird SG-Coach Sick sein Team im Training auf die wichtige Begegnung einstimmen. Das Spiel in Gebrazhofen beginnt am Samstag um 15 Uhr.leh

Anzeige