Lokalsport

SG will auf Punktgewinne anstoßen

Dettingen. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Das ist das Motto für die Landesliga-Volleyballer der Spielgemeinschaft Dettingen/Unterboihingen am morgigen Samstag. Bevor am Abend die Weihnachtsfeier auf dem Programm steht, spielt die Mannschaft von Trainer Christoph Sick ab 14 Uhr zu Hause zunächst gegen den Tabellenführer SV Gebrazhofen und im Anschluss gegen den sechstplatzierten VfB Ulm II.

Anzeige

Ob der Tabellenfünfte aus der Schlossberggemeinde etwas zu feiern haben wird, steht noch in den Sternen – Sick muss wieder einmal mit einer Rumpftruppe antreten. Neben Außenangreifer Damian Dokla, der sich auf Heimatbesuch in Polen befindet, und Diagonalangreifer Michael Melzer, der in Ecuador Höhenluft schnuppert, muss die SG auch auf Libero Kilian Kiedaisch verzichten, der aus beruflichen Gründen fehlt. Aushelfen werden die Unterboihinger Jascha Hommel, der als Jugendspieler beide Spiele bestreiten darf, und Timo Metzenthin, der als Aktiver nur ein Spiel absolvieren darf.

Die Favoritenrolle ist somit schon vor den Partien klar aufseiten der beiden Gästeteams. Die Gebrazhofener spielen bisher eine fast tadellose Saison, und auch der VfB Ulm II kommt langsam in Fahrt. Trotzdem hoffen die SG-Spieler als auch Coach Christoph Sick auf den einen oder anderen Punkt, um auf der Weihnachtsfeier anstoßen zu können.leh