Lokalsport

SG: Zwischen Hoffen und Bangen

Lenningen. Wie ihre männlichen Kollegen haben auch die Bezirksliga-Handballerinnen der SG Lenningen den Klassenerhalt am letzten Spieltag nicht mehr in eigener Hand. Die SG, am heutigen Samstag ab 15.30 Uhr zu Gast bei der HSG Ebersbach/Bünzwangen II, hat nur dann eine Chance, wenn der Bezirksligazweite, zurzeit die HSG Leinfelden-Echterdingen, via Relegation in die Landesliga aufsteigt. Gelingt nur dem Tabellenersten TG Nürtingen II der Aufstieg, müssten die Lenningerinnen, die die Saison unabhängig vom Ausgang des heutigen Spiels auf dem drittletzten Platz beenden werden, in die Bezirksklasse absteigen.

Anzeige

Die heutige Partie gegen das bereits abgestiegene Ligaschlusslicht aus Ebersbach ist also für beide Teams nur reine Makulatur. Trotzdem will Lenningens Trainerin Nicole Schmid die Saison mit einem positiven Ergebnis abschließen und die beiden Punkte einfahren. Sie kann dafür auf die komplette Mannschaft zurückgreifen und möchte zeigen, dass das SG-Team kämpfen und gewinnen kann.rs

SG Lenningen: Fiegenbaum, Kullen – Klein, Gratz, Ringelspacher, Tegethoff, Schmid, Schilling, Kazmaier, Reichle, Dangel, Blocher