Lokalsport

SGEH macht ersten Schritt

Faurndau. Die SGEH hat in der Fußball-Bezirksliga die ersten drei Zähler auf dem Konto. In Faurndau gewann die Spielgemeinschaft aus Erkenbrechtsweiler und Hochwang dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 2:1.

Anzeige

Die Gastgeber aus Faurndau agierten fast ausschließlich mit langen Bällen und hatten damit auch ihre besten Torchancen. Nach 21 Minuten konnte David Leu von SGEH-Keeper Hekel nur noch per Foul gestoppt werden. Hekel parierte jedoch den folgenden Elfmeter von Michael Moll. Die SGEH hatte ihrerseits ebenfalls gute Chancen zur Führung. Ein Freistoß von Marc Theimer landete Mitte der ersten Hälfte an der Latte.

In der zweiten Halbzeit hatte die SGEH dann mehr vom Spiel und wurde immer stärker. Nach einem langen Ball von Tim Müller verlängerte Pascal Posva auf Parotta, der eiskalt zum 1:0 vollendete (56.). Bis 15 Minuten vor Schluss spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab. Doch dann spielte Faurndaus Keeper den Ball Dennis Oswald in die Füße. Der ließ noch einen Gegenspieler stehen und bedankte sich mit dem Treffer zum 2:0. In den letzten Minuten erhöhte Faurndau den Druck und wurde mit dem 1:2 durch einen Schuss aus 16 Metern von Leu belohnt (82.). Trainer Jorgo Karatailidis war glücklich über den ersten Saisonsieg: „Diese Leistung macht Mut für die kommenden Spiele.“

FV Faurndau: Skrzypiec - Tulgar, Bauer, Baum (64. Holdenried), Kurtcu (14. Dangelmayer) - Helmer, Hänßler, Trevisani (64. Nehir), Leu, Moll - Haug (64. Klein)

SGEH: Hekel – Stöcker (68. Theiss), Müller, Lenuzza, D. Weger – Kamradek, D. Turan (85. Demir) – D. Oswald (80. Grund), Parotta (90+1. M. Schaupp), Theimer – Posva

Schiedsrichter: Ismail Üstün (Bopfingen)

Tore: 0:1 Parotta (56 .), 0:2 D. Oswald (75.), 1:2 Leu (82.)

Gelbe Karten: Helmer - Theimer, Parotta, Kamradek, D. Oswald