Lokalsport

SGEH maximal effektiv

Parrotta mit Siegtreffer in Schlussminute

Last-Minute Sieg der SGEH-Fußballer in Berkheim. Nach einem schwachen Bezirksliga-Spiel erlöste Marco Parrotta die Gäste mit seinem Treffer in der letzten Spielminute.

Esslingen. Den Berkheimern merkte man vom Start weg an, dass sie einiges wieder gutmachen wollten nach der hohen Niederlage vor einer Woche. Die ersten 25 Minuten gehörten aber nur den Gästen von der Alb, die den Gegner klar beherrschten. In dieser Phase fiel auch das 0:1, als Marc Theimer einen Freistoß Vollspann aufs Tor schoss, und Marco Parrotta den Abpraller sehenswert volley in den Winkel drosch. Darüber hinaus vergaben Theimer, Hakan Demir und Marco Lude noch weitere gute Einschussmöglichkeiten.

Anzeige

Was folgte, war ein unverständlicher Bruch im Spiel der SGEH, und die Gastgeber wurden stärker. Bis eine Minute vor der Pause war es dann ein ausgeglichenes Spiel auf schwachem Niveau ohne nennenswerte Torchancen. Dann steckte Sebastian Franken auf Maximilian Dehner durch, und der traf zum 1:1- Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel weiterhin ausgeglichen und sehr zerfahren. Erst nach 73 Minuten gab es die nächste große Chance im Spiel, als ein Schuss von Dennis Oswald aus fünf Metern kurz vor der Linie vom Bein eines Abwehrspielers geblockt wurde. Der inzwischen eingewechselte Spielertrainer Georgios Karatailidis hatte quer gelegt. Zehn Minuten vor Schluss hatte dann auch Berkheim eine große Chance in Führung zu gehen, doch nach einem Freistoß von Franken köpfte ein Berkheimer Spieler nur an den Pfosten. In der letzten Minute schlug Deniz Turan dann nochmals eine Flanke in den Strafraum, und Parrotta köpfte aus kurzer Distanz zum viel umjubelten 1:2 ein. Nachdem die Nachspielzeit anschließend schadlos überstanden wurde, stand der knappe Auswärtssieg fest.fl

TSV Berkheim: Killinger - Storz, Dorer, Höfer, Schwarz, Alber (46. Hellstern), Kober, Dehner, Schneider (29.Fuchs), Franken, Jucha (68. Schade)

SGEH: Della Malva – Stöcker (82. Theiss) M. Weger, Lenuzza, Gutbrod (55. Müller) – Demir (71. Karatailidis), D. Turan – D. Oswald, Parrotta, Theimer (23. Lude) – Cobankara

Schiedsrichter: Stefan Göbel (Reutlingen)

Tore: 0:1/1:2 Parrotta (12./90.), 1:1 Dehner (44.)

Gelbe Karten: Schneider - Gutbrod, Cobankara

Zuschauer: 120