Lokalsport

SGEH mit Glück und Theimer

Fußball Bezirksligist entledigt sich per 2:1-Heimerfolg über den VfB Oberesslingen der größten Abstiegssorgen.

Erkenbrechtsweiler. Fußballbezirksligist SGEH hat einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Dank des 2:1-Heimsiegs über den VfB Oberesslingen hat die Truppe vier Spieltage vor Saisonende neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

In der ersten Hälfte war das Spiel weitestgehend ausgeglichen, mit spielerischen Vorteilen für die SGEH. Torchancen blieben jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Ein Treffer fiel dann doch noch. Nach 35 Minuten kombinierten sich Dennis Oswald und Marc Theimer in den Strafraum und Theimer vollendete zum 1:0.

Nachdem VfB-Kicker Denis Leovac kurz vor der Pause die Ampelkarte gesehen hatte, war die SGEH die zweite Halbzeit in Überzahl, kam damit allerdings gar nicht zurecht. Nach und nach wurden die Gäste besser. Nur der Abschlussschwäche sowie Kevin Kammerer im Tor war es zu verdanken, dass der Ausgleich nicht fiel. In der 81. kassierten die Gäste aufgrund einer Schwalbe ihren zweiten Platzverweis, doch ihrem Sturmlauf tat dies keinen Abbruch. In der 85. Minute kamen sie durch einen strammen Schuss von Mustafa Koc zum Ausgleich. In der Nachspielzeit setzte Marco Parrotta jedoch nochmals Marc Theimer in Szene, der in den Strafraum eindrang und per Gewaltschuss das glückliche 2:1 erzielte.fl

SGEH: Kammerer - M. Weger, Kronewitter, Lenuzza, Stöcker (73. M. Schaupp) - Schäfer (82. Kamradek), H. Demir, Oswald (54. Lude), Theimer - Darboe (73. Parrotta), G. Demir

VfB Oberesslingen/Zell: Evsen - Smajli, Lisac, Giannotti, Kraljevic, Sama, P. Leovac, Vehab, D. Leovac, Muric, Turan (46. Koc)

Tore: 1:0 Theimer (35.), 1:1 Koc 85.), 2:1 Theimer (90+3.)

Gelbe Karten: H. Demir, M. Weger, Stöcker - Smajli, P. Leovac

Gelb-Rot: D. Leovac (45./VfB), Kraljevic (81./VfB)

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Ralph Bukowski (Göppingen)

Anzeige