Lokalsport

SGM nach 3:0 weiter an der Spitze

Wendlingen. Die Fußballerinnen der SGM Wendlingen/Ötlingen haben mit einem 3:0-Heimerfolg gegen den VfB Reichenbach ihre Tabellenführung in der Regionenliga verteidigt. Dabei nahmen die Gastgeberinnen von Beginn an das Heft in die Hand. Die erste Gelegenheit allerdings hatten die Gäste: Nach einem Reichenbacher Konter in der 17. Minute hatte die SGM Glück, dass Alin Kurutz bei ihrem Debüt zwischen den Pfosten hellwach war und den Schuss parierte.

Anzeige

Die Schrecksekunde wirkte. Nach 28 Minuten scheiterte Haußmann nach einem schönen Pass von Retter an der Torhüterin. Acht Minuten später konnte nach einem langen Pass von Wager auf Witzler Reichenbachs Torhüterin gerade noch zur Ecke klären. Danach war es dann soweit: Nach einem Pass aus dem Mittelfeld steuerte Witzler alleine auf das VfB-Tor zu. Ihren Schuss konnte die Torhüterin nur abprallen lassen, und Haußmann verwandelte zum verdienten 1:0 in der 38. Minute. Das war auch der Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte suchte die SGM die rasche Entscheidung. Nach einer Flanke von Schad erzielte erneut Haußmann das 2:0 (57.). Nur vier Minuten später nahm Schad aus 16 Metern Maß und besorgte mit einem strammen Schuss das 3:0 (61.). Danach verwaltete die SGM das Ergebnis und geht als Tabellenführer in die kurze Osterpause, bevor am 3. April die SSG Ulm zu Gast im Speck ist.us

SGM Wendlingen/Ötlingen: Kurutz, Wager (57. Schad), Fischer, Schaible, Retter, Haußmann, Witzler (72. Frenzel), Stenzel (68. Schenk, Faßbender, Ziemsky, Eichhorst (45. Kopatsch)