Lokalsport

SGM-Türken trifft‘s knüppeldick

In der Fußball-Bezirksliga bekommt T/T Göppingen elf Punkte abgezogen

Die Fußball-Bezirksliga Neckar/Fils steht vor einer dramatischen Wende: Der hoch gewettete Aufsteiger SGM T/T Göppingen, bis zuletzt Spitzenreiter, ist vorerst aus dem Titelrennen und stürzt bis ans Tabellenende. Wegen Einsatzes eines nicht spielberechtigten Akteurs sind dem Fusionsclub aktuell elf Punkte aberkannt worden.

Hoch geflogen, hart gelandet: Bezirksligaspitzenreiter SGM T/T Göppingen sind vom Sportgericht elf Punkte abgezogen worden. Arch
Hoch geflogen, hart gelandet: Bezirksligaspitzenreiter SGM T/T Göppingen sind vom Sportgericht elf Punkte abgezogen worden. Archiv-Foto

Göppingen/Kirchheim. Annuliert hat das Sportgericht Neckar/Fils unter Vorsitz von Siegfried Bippus die Endresultate von fünf Spielen der SGM T/T Göppingen zwischen dem 16. August und 15. September. Seinerzeit kam in den Partien gegen den FC Eislingen (1:1), TSV RSK Esslingen (6:0), FC Rechberghausen (2:0), TSV Berkheim (6:1) und VfB Reichenbach (1:1) mit dem Ergänzungsspieler Sadik Mazlum ein Akteur zu meist kürzeren SGM-Einsätzen, der zwar den amtlichen Spielerpass, aber keine ordentliche Spielberechtigung besaß. Auf der Rückseite seines Passes war nämlich eine Vereinsabmeldung des Spielers vor mehr als einem Jahr vermerkt. Sie stammte vom Juni 2014.

„Aufgrund dieser Sachlage war Sadik Mazlum seither formell kein Vereinsmitglied mehr und für die SGM T/T Göppingen auch nicht spielberechtigt“, wie Bippus argumentiert. Logische Konsequenz: Kraft offizieller WFV-Spielstatuten sind sämtliche Spiele 2015/16, in denen Mazlum mitwirkte, mit 0:3 gegen den türkischen Club zu werten. Dass Mazlum seine damalige Vereinsabmeldung rasch bereute und von seinem Heimatverein nie wirklich weg war, spielte beim Festsetzen des Strafmaßes keine Rolle.

Tabellarisch hat die Affäre für die vor zwei Jahren gegründete SGM T/T Göppingen dramatische Auswirkungen: Mit dem Elf-Punkte-Abzug stürzt die Mannschaft vom ersten auf den vorletzten Tabellenplatz ab und muss sich von allen Landesliga-Plänen fürs Erste verabschieden. Nutznießer im aktualisierten Bezirksliga-Ranking sind der neue Spitzenreiter FC Eislingen sowie Mitaufsteiger SGEH, der sich vom zehnten auf den neunten Platz verbesserte.

Bei der SGM T/T Göppingen stieß das gestern erhaltene Urteil auf höchstes Unverständnis. Trainer Coskun Serkan, der die Mannschaft in die Bezirksliga gehievt hatte, und Abteilungsleiter Muhammed Tosun reagierten stocksauer. Neben eigenem Fehlverhalten („wir hätten Mazlums Spielerpass genauer anschauen müssen, unser Fehler“) mokierte sich Tosun auch über die laschen Kontrollen der Schiedsrichter: „Mazlum hat in der zweiten SGM-Mannschaft in der Saison 2014/15 einige Spiele bestritten, doch kein einziger Unparteiischer hat den Abmeldestempel im Pass bemerkt. Bei entsprechender Information hätten wir natürlich einen neuen Pass beantragt und uns die Strafe ersparen können.“

Tosun will das Urteil so nicht hinnehmen und Einspruch beim Württembergischen Fußball-Verband (WFV) einlegen.

Anzeige