Lokalsport

SGOH macht kurzen Prozess

Fußball-Bezirkspokal: Oberlenninger Zweite chancenlos – SFD II im Pech – Jesinger mit Zittersieg

Zittersieg für Jesingen, Schützenfest für die SGOH II, Beinahe-Coup der SF Dettingen II: Teil eins der ersten Bezirkspokalrunde hatte es in sich.

Ausgetanzt: Thorsten Hoyer (li.) und die SGOH II haben dem TSV Oberlenningen II um Kapitän Daniel Feller keine Chance gelassen.
Ausgetanzt: Thorsten Hoyer (li.) und die SGOH II haben dem TSV Oberlenningen II um Kapitän Daniel Feller keine Chance gelassen. Foto: Markus Brändli

Dettingen. Fast hätten die SF Dettingen II für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Die Elf von Trainer Marc Kretschmer musste sich dem A-Ligisten TSV Grötzingen erst im Elfmeterschießen geschlagen geben – 4:5 hieß es am Ende. Mehr Mühe als erwartet hatte der TSV Jesingen beim B-Ligisten FV Vorwärts Faurndau II. Bis zur letzten Spielminute musste um den 5:4-Sieg gezittert werden – diese Begegnung war erst am Montagnachmittag kurzfristig von Donnerstag vorverlegt worden. Ein wahres Schützenfest feierte hingegen die SG Ohmden/Holzmaden II beim 7:0-Erfolg gegen den TSV Oberlenningen II.

SF Dettingen II – TSV Grötzingen 4:5 (1:1, 1:1) n. E.: Ein gehaltener Elfmeter von Dettingens Torwart Tim Koch reichte den SFD nicht zum Weiterkommen, denn die Dettinger Pascal Bischof und Sebastian Renz scheiterten im entscheidenden Elfmeterschießen an Grötzingens Keeper Fabian Gresser. In den 90 Spielminuten zuvor war die zweite Dettinger Mannschaft ein gleichwertiger Gegner. Dass es den Sportfreunden überhaupt gelungen war, das Spiel bis zum Schluss offen zu halten, lag vor allem an der guten Defensivleistung. Die Grötzinger kamen nur zu wenig guten Torchancen. Tore: 0:1 Daniel Kegler (24.), 1:1 Maximilian Beller (28.)

FV Vorwärts Faurndau II – TSV Jesingen 4:5 (3:3): Die Elf von den Lehenäckern schien schon frühzeitig ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Nach nicht einmal zehn Spielminuten führten die Jesinger bereits mit 2:0. Doch die Gastgeber gaben nie auf und machten es dem A-Ligisten recht schwer. Bis zur letzten Spielminute musste die Elf von Trainer Klaus Müller um den Einzug in die zweite Pokalrunde bangen, denn ein Faurndauer Schussversuch ging in der Nachspielzeit nur um Zentimeter am Tor vorbei (90.+4). Tore: 0:1 Eigentor Patrick Krätschmer (6.), 0:2 Steffen Olpp (9.), 1:2 Bruno Göpfrich (15.), 2:2 Janis Ben Bajia (24., Foulelfmeter), 2:3 Dirk Augustin (31., Foulelfmeter), 3:3 Matthias Hankel (38.), 3:4 Christian Dangel (65.), 3:5 Steffen Olpp (72.), 4:5 Matthias Hankel (87.); Gelb-Rote Karten: Janis Ben Bajia (79./FVF) und Dennis Gomes-Regalo (90.+4/TSVJ), beide wegen wiederholtem Foulspiel

TSV Oberlenningen II – SG Ohmden/Holzmaden II 0:7 (0:3): Nur in der ersten halben Stunde konnten die Gastgeber die Partie ausgeglichen gestalten. Nach einem Doppelschlag der Gäste kurz vor der Pause war die Begegnung bereits entschieden. Im zweiten Durchgang konnten die Gastgeber froh sein, nicht noch höher verloren zu haben. Tore: 0:1 Timo Spielvogel (8.), 0:2 Michael Bezler (38.), 0:3 Patrick Schmierer (45.), 0:4 Daniel Lottmann (48.), 0:5 Michael Bezler (55.), 0:6, 0:7 Simon Kunfalvi (75., 77.)me

Anzeige