Lokalsport

Sigel fährt unter die Top 20

Beachtliche Frühform vor beeindruckender Kulisse: Pirmin Sigel. Foto: pr
Beachtliche Frühform vor beeindruckender Kulisse: Pirmin Sigel. Foto: pr

Mountainbike Für den Weilheimer Pirmin Sigel vom Bike-Junior-Team hat die Saison verheißungsvoll begonnen. In einem international top besetzten Feld wurde er zweitschnellster U23-Fahrer.

Eines der ersten Rennen der Saison fand vergangenes Wochenende im schweizerischen Engadin statt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das Rennen nur unter strengen Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden und war extrem stark besetzt: Neben den Marathon-Spezialisten starteten auch zahlreiche international erfolgreiche Cross-Country-Profis im Elitefeld der Männer, um ihre Trainingsform auf internationalem Niveau unter Beweis zu stellen. Diese Gelegenheit nutzte auch Tour-de-France-Etappensieger Simon Geschke, der am Ende auf Platz 29 landete.

An drei aufeinanderfolgenden Tagesetappen waren insgesamt 170 Kilometer und 5 900 Höhenmeter in hochalpinem Gelände rund um Sankt Moritz zu bewältigen. Pirmin Sigel belegte im Elite-Herrenfeld den 17. Gesamtrang nach einer Fahrzeit von 8.23,56 Stunden und war damit zweitschnellster U23-Fahrer. Es siegte der Schweizer Simon Vitzthum. pm

Anzeige