Lokalsport

Sigel Neunter im Schwarzwald

Grafenhausen. Der Weilheimer Pirmin Sigel hat beim viertägigen Mountainbike-Etappenrennen Rothaus Bike Giro im Hochschwarzwald nach knapp 200 Kilometern Platz neun belegt. Nicolas Kautter, ebenfalls aus Weilheim, landete auf Platz 31.

Sigel hatte auf den U23-Weltcup in Lenzerheide verzichtet und war stattdessen vier Tage später in Grafenhausen-Rothaus beim Bike Giro an den Start gegangen. Eine Entscheidung, die sich auszahlte: 30 Weltranglistenpunkte strich der Weilheimer für Platz neun am Ende ein. Eine Bilanz, die im Weltcup in weiter Ferne gelegen hätte.

Auf der Strecke im Schwarzwald waren viele Kletterkilometer zu bewältigen. Die Konkurrenz kam dabei vorwiegend aus dem Marathon-Bereich. Sigel machte auf der Schlussetappe beim fast zehn Kilometer langen Anstieg von Todtnau zum Herzogenhorn noch einen Platz gut und wurde mit 1:26 Minuten Rückstand auf den ehemaligen U23-Vizeweltmeister Julian Schelb Zehnter. Als Gesamtneunter lag Sigel nach vier Tagen 23:12 Minuten hinter Schelb, der sich mit 14 Sekunden Vorsprung auf Lokalmatador Simon Stiebjahn (Titisee-Neustadt) auch den Gesamtsieg sicherte.eg

Anzeige