Lokalsport

Spatenstich an der Rollskistrecke in Römerstein

Römerstein. Die Skizunft Römerstein rüstet sich für die Zukunft. Beim Spatenstich für die neue Rollskistrecke hob Abteilungsvorstand Tilmann Schwenk im Beisein von Bürgermeister Matthias Winter und Projektleiter Rolf Keppler das Engagement der Vereinsmitglieder hervor: „Ohne ihre tatkräftige Mithilfe, Mitarbeit und Unterstützung ist ein solches Projekt für einen Verein wie die Skizunft nicht stemmbar.“

Dank finanzieller Unterstützung des Landessportverbandes, des Württembergischen Landessportbundes und nicht zuletzt des Schwäbischen Skiverbandes konnten weitgehend alle Wünsche zur Verbesserung des Sport- und Wettkampfbetriebes auf dem neuen Gelände mit einfließen. Neben der Renovierung des Belages, der Vergrößerung des Start-/Zielbereiches und der teilweisen Verbreiterung der Rollskistrecke wurde bereits ein Multifunktionsgebäude zwischen der Skihütte und dem Geräteschuppen errichtet. Erste Baggerarbeiten zur Verbreiterung der 400 Meter langen Bahn sind bereits im vollen Gange.

Aufgrund der beständigen Wetterphase wollen die Verantwortlichen das Bauvorhaben in Form von Arbeitseinsätzen dieses Jahr noch so weit wie möglich vorantreiben. Die Einweihung der Rollskistrecke soll am 13. und 14. Juli 2019 stattfinden.pm/Foto: pr

Anzeige