Lokalsport

Spendenübergabe: Linn Kazmaier will sozial benachteiligten Kindern Sport ermöglichen

Aktion Der Erlös der essbaren Medaillen der Lenninger Bäckerei Bohnacker beläuft sich auf 1000 Euro. Für die sehbeeinträchtigte Linn Kazmaier startet kommende Woche die Leichtathletik-Saison in Jesolo.

Linn Kazmaier nimmt einen Scheck in Höhe 1000 Euro von Frank und Ivonne Bohnacker entgegen. Das Geld geht an den Verein Malaikas Herzsprung. Foto: Anke Kirsammer

Lenningen. Fünf Medaillen, darunter eine goldene, hatte Linn Kazmaier aus Lenningen im März bei den Paralympics in Peking eingeheimst. Die Aktion, die die Oberlenninger Bäckerei Bohnacker daraufhin mit essbaren Medaillen startete, war ebenfalls von Erfolg gekrönt: „Wir sind von 500 Stück ausgegangen“, sagt der Chef Frank Bohnacker. Über den Tresen wanderte schließlich die dreifache Menge. 1000 Euro des großzügig aufgerundeten Erlöses gehen nun an das von Linn Kazmaier ausgewählte Projekt „Malaikas Herzsprung“. Der von Weitsprung-Weltmeisterin und -Olympiasiegerin Malaika Mihambo gegründete Verein unterstützt  Kinder, die sich eine Mitgliedschaft in einem Leichtathletikverein nicht leisten können. „Es ist gut, wenn auch sozial benachteiligte Kinder Sport machen und Kontakte knüpfen können“, so Linn Kazmaier bei der Spendenübergabe am Samstag. ...

enRn en 5001 reMet

eS i tlsesb unn ied pubsAhnsc:ahmeuL&f; gtaMon ehgt es tim eimhr fltrBiueelgäe Hidrenk senBrda onv edr LG ckeT chna oeoslJ na dei otrD etinfd enie afigsnKluizeirs rde tttsa ndu ies aettrts ieb med ranGd riPx thearePtlana 0501 Mtr.ee pnbbsnk&;;ap&sn &ps;nb s&npb; bn;sp& pnbp&sn;s;b&