Lokalsport

Spiel gewonnen, Trainerfrage geklärt

Fußball-Bezirksliga: SGEH feiert 3:0-Heimsieg

Spiel gewonnen, Trainerfrage geklärt. Nach dem 3:0 (1:0)-Heimerfolg gegen Berkheim hat Fußball-Bezirksligist SGEH seinen neuen Trainer präsentiert: Dieter Hiller tritt im Sommer die Nachfolge von Georgios Karatailidis an.

Erkenbrechtsweiler. Schon direkt nach dem Anpfiff hatte die SGEH die erste Chance. Cosimo Attorre nahm einem Berkheimer Abwehrspieler den Ball ab, lief in den Strafraum und schoss aus spitzem Winkel an die Unterkante der Latte. Berkheim wollte vom Spiel nicht viel wissen und konzentrierte sich voll und ganz aufs Verteidigen. Die SGEH hatte zwar mit der defensiven Spielweise zu kämpfen, kam aber trotzdem immer wieder zu guten Torchancen. Doch die Offensivspieler um Marco Parrotta, Marc Theimer, Dennis Oswald und Attorre brachten den Ball nicht über die Linie.

Anzeige

Nach der Pause das gleiche Bild: Die SGEH rannte an, hatte Chancen, doch der Torerfolg blieb (noch) aus. SGEH-Keeper della Malva musste im gesamten Spiel nur einmal ernsthaft eingreifen. Doch bei einem 28-Meter-Freistoß von Sebastian Franken war er auf dem Posten.

In der 67. Minute war es aus SGEH-Sicht endlich soweit. Deniz Turan steckte auf Marco Parrotta durch, der im direkten Duell mit dem TSVB-Keeper cool blieb und zum 1:0 einschob. Danach merkte man der SGEH an, dass ihr das Spiel nun etwas leichter fiel. Doch bis dem zweiten Tor dauerte es bis zur 85. Minute. Dann drang Dennis Oswald energisch in den Strafraum ein und wurde von Marcel Hellstern von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte erneut Parrotta souverän zum 2:0. Kurz danach ließ die SGEH sogar noch das dritte und sogleich sehenswerteste Tor folgen. Tim Müller schoss aus der eigenen Hälfte aufs Tor und überraschte damit den zu weit vor dem eigenen Tor stehenden Keeper Bak mit dem 3:0.fl

SGEH: della Malva – M. Weger (86. Stöcker), Müller, Lenuzza, Gutbrod – Kamradek, D. Turan, Theimer, Oswald (87. Lude) – Parrotta (89. Theiss), Attorre (78. Demir)

TSV Berkheim: Bak – Fuchs (62. Avci), Storz, Schwarz, Alber, Kober, Dehner, Ruoff (57. Dorer), Franken, Schwarz (32. Hellstern), Schneider (62. Kittel)

Schiedsrichter: Dietmar Abele (Waldstetten)

Tore: 1:0, 2:0 Parrotta (67./85., Foulelfmeter), 3:0 Müller (88.)

Gelbe Karten: Fehlanzeige

Zuschauer: 130