Lokalsport

Spiel verloren, Titel gesichert, Zukunft offen

Football Die Albershausen Crusaders sind Regionalliga-Meister, verzichten aber womöglich auf den Aufstieg in die 2. Liga.

Ja, wo laufen sie denn? In welcher Liga die Crusaders kommende Saison spielen, ist noch unklar. Foto: Markus Brändli
Ja, wo laufen sie denn? In welcher Liga die Crusaders kommende Saison spielen, ist noch unklar. Foto: Markus Brändli

Stuttgart. Denkbar knapp mit 23:28 haben die Footballer der Albershausen Crusaders das Auswärtsspiel der Regionalliga bei den Stuttgart Silver Arrows verloren, sicherten aufgrund des 9:0-Hinspielsieges aber trotzdem die Meis­terschaft. „Wir haben mit dem jüngsten Team seit Jahren gespielt, einem jungen deutschen Quarterback und hatten zudem noch Ausfälle zu verkraften“, so Crusaders-Chef Bastian ­Braulik. „Trotzdem haben wir den direkten Vergleich mit einem etablierten Regionalliga-Club für uns entschieden.“

Nun müssen Verantwortliche, Trainer und Spieler entscheiden, ob sie nächste Saison in der zweithöchsten deutschen Spielklasse, der GFL2, antreten möchten. Nachdem die sportliche Aussagekraft des Regionalligatitels begrenzt ist - coronabedingt hatte die Liga nur aus den beiden Teams aus Albershausen und Stuttgart bestanden - und die Crusaders anders als in den Vorjahren ohne US-Importe auskommen mussten, will man intern erst erörtern, ob ein Start in der 2. Liga sinnvoll ist.

Live-Football im Oktober

Unabhängig davon wollen die Kreuzritter ihren Fans nach dem Ende der offiziellen Saison nochmals Live-Football bieten. Im Oktober richten die Crusaders den Cyrus-Cup aus, an dem auch die Fellbach Warriors, die Stuttgart Silver Arrows und die Schwäbisch Hall Unicorns II teilnehmen. Zudem wird es am 25. Oktober noch ein Freundschaftsspiel gegen die Mannheim Bandits geben. pm

Infos zu Spielterminen und Spielorten des Cyrus-Cups gibt es unter www.albershausen-crusaders.de

Anzeige