Lokalsport

Sportfreunde suchen Selbstbewusstsein

Fußball Heute, morgen und am Donnerstag steigt die zweite Runde im Bezirkspokal.

Kirchheim. Die zweite Runde im Fußball-Bezirkspokal ist auf drei Tage verteilt. Bereits am heutigen Abend sind mit den SF Dettingen und dem TSV Jesingen II zwei Teckvereine am Start.

Bei den Dettingern ist noch viel Sand im Getriebe. Seit Saisonbeginn konnten die SFD bisher noch keine überzeugende Leistung zeigen. Auch deshalb kommt das Pokalspiel genau zur richtigen Zeit, um das nötige Selbstvertrauen zu tanken. „Wir freuen uns auf ein weiteres Vorbereitungsspiel unter Wettkampfbedingungen“, sagt Thomas Beller, der sportliche Leiter der SF Dettingen.

Beim TSV Denkendorf II (Anpfiff um 19.30 Uhr) sind die Sportfreunde in der Favoritenrolle, dies weiß auch Thomas Beller: „Da müssen wir einfach weiterkommen. Das ist eine Pflichtaufgabe.“ Trotz allem ist Vorsicht geboten. Der B-Ligist hat in dieser Saison noch kein Pflichtspiel verloren. In der Kreisliga B, Staffel 2 steht die zweite Denkendorfer Mannschaft mit 13 Punkten aus fünf Spielen auf dem dritten Tabellenplatz. Auch die beiden ausgetragenen Pokalspiele gegen den A-Ligisten SV 1845 Esslingen (4:1) und den VfB Reichenbach II (4:2) konnten gewonnen werden.

Vor einer fast unlösbaren Aufgabe steht der TSV Jesingen II am heutigen Abend ab 19 Uhr gegen den amtierenden Bezirkspokalsieger TSV Deizisau - alles andere als eine Jesinger Niederlage wäre eine faustdicke Überraschung. Der Bezirksligist konnte aber bisher in der Punktspielrunde nicht überzeugen. In vier Begegnungen gab es für den selbst ernannten Titelaspiranten nur einen Sieg. Beim TSV Jesingen II gilt es für den Teckbotenpokal-Sieger nach drei Punktspielniederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.

Ein reines Bezirksliga-Duell erwartet den TV Neidlingen am morgigen Mittwoch ab 19 Uhr beim Mitaufsteiger FTSV Kuchen. Dabei will sich der Neidlinger Spielertrainer Patrick Kölle in Sachen Aufstellung nicht in die Karten schauen lassen, weil seine Mannschaft am 22. Oktober im Punktspiel erneut in Kuchen zu Gast ist. „Ich weiß noch nicht richtig, wie ich spielen lassen soll“, rätselt der TVN-Coach noch an seiner Anfangsformation. Mittlerweile sind alle Spieler wieder aus dem Urlaub zurück - vor diesem Hintergrund würde es sich anbieten, diejenigen im Pokal ranzulassen, die noch Spielpraxis brauchen. Obwohl es sicherlich einige Umstellungen geben wird, will der Neidlinger Übungsleiter eine Runde weiterkommen.

Ebenfalls am Mittwochabend spielt die TG Kirchheim ab 19 Uhr auf dem Kunstrasenplatz hinter dem Stadion in einem reinen B-Liga-Duell gegen den TV Tischardt. Beide Mannschaften zählen in ihren Staffeln zu den Aufstiegsmitfavoriten. Die Gäste stehen in der Staffel 5 mit 13 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Bemerkenswert sind die bisher 24 erzielten Tore in nur fünf Begegnungen. Das macht einen Schnitt von fast fünf Toren pro Spiel aus. Für die Elf von Trainer Munya Chonyera wird von einem erfolgreichen Abschneiden vieles davon abhängen, die gefährliche Sturmreihe der Tischardter in den Griff zu bekommen.Klaus-Dieter Leib

Anzeige