Lokalsport

Stabile Defensive führt Weilheim aus dem Tief

Handball-Bezirksliga Weiss-Schützlinge gewinnen mit 28:21 gegen Wolfschlugens „Zweite“ auch zu Hause.

Weilheim. Weilheims Handballer haben einen weiteren Schritt aus dem Formtief unternommen. Nach dem Sieg zuvor in Denkendorf gelang am Samstag gegen die Reserve des TSV Wolfschlugen mit 28:21 (12:9) ein deutlicher Heimerfolg.

Anzeige

Allen TSV-Akteuren war klar, dass dem jüngsten Auswärtssieg nun ein Heimsieg gegen die „Zweite“ aus Wolfschlugen folgen musste, wollte man in der Tabelle in ruhigeres Fahrwasser gelangen. Angesicht der derzeitigen Personalsituation war das allerdings keine leichte Aufgabe.

Das bestätigte gleich der Beginn der Partie, als die Gäste aus Wolfschlugen schnell mit 2:0 in Front lagen. Es dauerte mehr als zehn Minuten, ehe Weilheim zum ersten Mals ausgleichen konnte. Kurz darauf gelang Dominik Klett mit dem 7:6 die erste Führung der Gastgeber. Die Abwehr der Limburgstädter mit einem glänzend haltenden Bernhard Illi hatte sich nun besser auf die Angriffe der Wolfschlugener eingestellt. Bis zur Pause gelang es den Hausherren, ihren Vorsprung bis auf 12:9 auszubauen.

Nach dem Wechsel knüpften die Gastgeber an die gute Defensivarbeit in der ersten Hälfte an. Tor um Tor wuchs der Vorsprung bis zur 40. Minute auf 18:11. Auch eine zwischenzeitliche doppelte Manndeckung gegen Weilheims Angriffsspitzen zeigte keine nennenswerte Wirkung. So konnte das Team von Coach Martin Weiss das Spiel sicher und ohne Probleme für sich entscheiden. Handballerischer Glanzpunkt war das letzte Tor der Partie, das Patrick Seyferle per „Kempa“ zum 28:21-Endstand erzielte.

Für Weilheim waren dies zwei wichtige Punkte vor dem Spannung erwarteten Derby am kommenden Samstag beim VfL Kirchheim (Beginn 19.30 Uhr).rb

Spielstenogramm

TSV Weilheim: Illi, Mayer, F. Zettl(2/1), J. Klein(1), F. Braun(9/4), B. Banzhaf(2), P. Seyferle(4), D. Klett(6), S. Sigel(2), P. Auweter, J. Stark (2).

TSV Wolfschlugen 2: Alber, Schröter, Grebe(1), Striggow(3), Graf(1), Schall(4), Spreuer(2), Gunesch(2), Stoll(3/2), Guckes(1), Leitmann, Popp(2), Wiesmann, Secker(2).