Lokalsport

Stecher überrascht in Frankreich

Triathlon Der Kirchheimer Ausdauersportler wird beim Ironman 70.3 in Vichy Dritter der Altersklasse 55.

Geschafft: Gunter Stecher freut sich im Ziel über Platz drei. Foto: privat

Vichy. Überraschender Erfolg für VfL-Triathlet Gunter Stecher: Beim Ironman-70.3-Triathlon im französischen Vichy stürmte er nach 1,9 Kilometern Schwimmen, 90 Kilometern Radfahren und 21,1 Kilometern Laufen auf den dritten Platz der Altersklasse 55 und wurde 203. unter 2 300 Teilnehmern aus 48 Nationen - für Stecher eines der besten Ergebnisse der vergangenen Jahre.

Dabei hatte der Kirchheimer anfangs mit einigen Problemen zu kämpfen. In der Auftaktdisziplin erarbeitete er sich zunächst einen Vorsprung von über fünf Minuten auf die Konkurrenz und verließ, in Führung liegend, das Wasser nach 30 Minuten. Wegen eines heftigen Krampfs im Oberschenkel erreichte er die Wechselzone allerdings nur humpelnd und musste die Muskulatur erst wieder „aufdehnen“. Auch auf dem Rad war die Verspannung noch spürbar, und durch eine nicht exakt funktionierende Schaltung drohte sogar das technische Aus.

Dennoch machte Stecher mächtig Druck und setzte mit der Taktik „Flucht nach vorne“ weiter auf Risiko - mit Erfolg: Mit einem Schnitt von knapp 37 Stundenkilometern jagte er über die wellige Strecke mit 600 Höhenmetern und konnte die Führung mit einer Radzeit von 2,28 Stunden behaupten. Zu Beginn des abschließenden Halbmarathons passierte ihn der spätere Altersklassensieger Pierre Burgdorfer (Schweiz). Stecher hatte seine Kräfte aber gut eingeteilt, konnte den zweiten Platz bis Kilometer 17 halten und wurde nur noch vom Franzosen Dominique Fournier überholt. Nach einem Halbmarathon in 1.40,49 Stunden und einer Gesamtzeit von 4.48,49 Stunden erreichte er als Dritter den Zielstrich.gs

Anzeige