Anzeige
Anzeige
Lokalsport

Steimle bester Deutscher im Kampf gegen die Uhr

Radsport Der Weilheimer wird auf der vierten Etappe der Dauphine-Rundfahrt Zwölfter im Einzelzeitfahren. Von Bernd Köble

Bester Deutscher auf der vierten Etappe des Criterium du Dauphine: Jannik Steimle wurde Zwölfter im Kampf gegen die Uhr. Foto: Roth

Jannik Steimle hat beim Criterium du Dauphine in Frankreich erneut seine Zeitfahr-Qualitäten unter Beweis gestellt. Der Weilheimer im Trikot von Quick-Step fuhr auf der vierten Etappe am Mittwoch im Einzelzeitfahren über 32 Kilometer als Zwölfter und bester Deutscher durchs Ziel. Steimle hatte am Ende 1.40 Minuten Rückstand auf den Sieger und Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna aus Italien. Der gesamtführende Belgier Wout van Aert rettete als Zweiter das gelbe Trikot. Steimle, der lange Zeit Platz sechs behauptete, lag bis kurz vor Ende des Rennens auf Top-Ten-Kurs. Für den 26-Jährigen war es nach Platz zehn auf der ersten Etappe die zweite Top-Platzierung bei der einwöchigen Rundfahrt, die am Sonntag endet. 

Anzeige