Lokalsport

Steimle sorgt weiter für Furore

Diesmal alles richtig gemacht: Jannik Steimle holt sich in Kitzbühel seinen zweiten Tagessieg bei der Ö-Tour.Foto: Elisa Haumess
Diesmal alles richtig gemacht: Jannik Steimle holt sich in Kitzbühel seinen zweiten Tagessieg bei der Ö-Tour.Foto: Elisa Haumesser

Radsport Der Gewinner der fünften und vorletzten Etappe bei der Österreich-Rundfahrt der Radprofis kommt aus Weilheim: Jannik Steimle hat mit seinem zweiten Etappensieg auf dem 162 Kilometer langen Tagesabschnitt von Bruck am Großglockner nach Kitzbühel ein weiteres Zeichen gesetzt. Nach seinem Sieg beim Prolog am Samstag musste sich der 23-Jährige vom Team Vorarlberg Santic am Montag auf der zweiten Etappe im Sprint noch knapp geschlagen geben. Gestern in Kitzbühel fuhr Steimle ein kluges Rennen. In der Schlusskurve erwischte er die Ideallinie, seinem Antritt 200 Meter vor dem Ziel konnte danach keiner im Feld mehr folgen. Zweiter wurde mit Jonas Koch (CCC Team) ebenfalls ein Deutscher. Spitzenreiter im Roten Trikot bleibt weiterhin der Belgier Ben Hermans (Israel Cycling Academy), der als 39. gestern zeitgleich gewertet wurde.

Für Steimle markiert die Ö-Tour mit zwei Etappensiegen, einem zweiten und einem fünften Platz schon jetzt den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere. Nach zwei Tagen in Rot kann er es morgen beim abschließenden Bergsprint aufs Kitzbüheler Horn ganz entspannt angehen lassen.bk


Anzeige