Lokalsport

Steimle zeigt Härte in Eisrennen

11-02-2018 Trofeo Laigueglia; 2018, Vorarlberg Santic; Laigueglia;
11-02-2018 Trofeo Laigueglia; 2018, Vorarlberg Santic; Laigueglia;

Izola. Erstes Ausrufezeichen von Weilheims Nachwuchs-Radprofi Jannik Steimle: Bei sibirischer Kälte in Slowenien fuhr der 21-Jährige im Trikot seines neuen Arbeitgebers Team Vorarlberg beim GP Izola, einem Rennen der UCI-Kategorie 1.2, auf den fünften Platz. Steimles Teamkollegen Schelling, Badilatti, Meiler und Stallaert schieden in einem verrücktem Rennen nach Stürzen aus.

Aufgrund der eisigen Temperaturen wurde das Rennen von 157 auf 107 Kilometer gekürzt. Viel Hektik und hohes Tempo auf dem Rundkurs führten zu zahlreichen Stürzen. Mit Matteo Badilatti, Patrick Schelling, Lukas Meiler und Joeri Stallaert erwischt es mehr als die halbe Mannschaft des Continental-Teams Vorarlberg Santic. Neuzugang Jannik Steimle erkämpfte sich am Ende im Sprint eines stark dezimierten Feldes einen starken fünften Rang. Den Tagessieg holte sich Dusan Rajovic (Adria Mobil) vor Daniel Auer (WSA Pushbikers) und Matthew Gibbons (JTL Condor). Steimle trennten an diesem Tag in Slowenien nur Zentimeter von einem möglichen Platz auf dem Podium. Die nächste Chance bietet sich bei der Umag Trophy in Kroatien am kommenden Mittwoch.pm


Anzeige