Lokalsport

„Sterne des Sports“ locken

Kirchheim. Schon seit 18 Jahren wird soziales und ehrenamtliches Engagement von Sportvereinen bei der Aktion „Sterne des Sports“ vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) sowie den Volks- und Raiffeisenbanken belohnt. Seit 1. April können sich Vereine auf regionaler Ebene wieder bewerben - diese ist durch die Fusion von drei Volksbanken im Kreis Esslingen jedoch größer geworden. Bewerben können sich nun alle Vereine, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind und die sich im Geschäftsbereich der Volksbank Mittlerer Neckar befinden. „Die Arbeit der Sportvereine stärkt den Zusammenhalt in der Region,“ meint deren Vorstandssprecher Heinz Fohrer.

Der regionale Sieger erhält den bronzenen Stern des Sports und nimmt anschließend am Wettbewerb auf Landesebene teil. Im Jahr 2017 schaffte es der FC Esslingen mit seinen Integrations- und Inklusionsprojekten bis ins Bundesfinale in Berlin und wurde dort Zweiter. Der Sieger dieses Jahres wird Anfang 2022 vom neuen Bundeskanzler oder der neuen Bundeskanzlerin geehrt. Bewerben können sich Sportvereine bis 30. Juni auf www.v-mn.de/sds oder www.sterne-des-sports.de.tb


Anzeige