Lokalsport

SVN-Frauen schenken ab

Tischtennis Wegen Personalmangels tritt Nabern im letzten Saisonspiel nicht an.

Kirchheim. Die Tischtennisfrauen des SV Nabern haben ihr letztes Saisonspiel der Landesliga gegen den TV Murrhardt absagen müssen. Da eine Verlegung nicht geklappt hatte, hätte der SVN nur zwei Spielerinnen zur Verfügung gehabt. Das fand Mannschaftsführerin Svenja Maurer zwar ärgerlich, merkte aber an: „Mit der Saison sind wir absolut zufrieden, mit dem dritten Tabellenplatz hätten wir eher nicht gerechnet. Vor allem, da wir wussten, dass wir in den letzten Spielen auf Ana Ladan verzichten müssen.“

In der Bezirksliga sicherte sich der TV Bissingen den Klassenerhalt mit einem 8:5-Erfolg beim TSV RSK Esslingen. Dabei hatte es anfangs gar nicht gut ausgesehen, denn beide Doppel gingen an die Gastgeberinnen. Gegen Spitzenspielerin Simone Hausmann fanden die Bissingerinnen auch in den Einzeln kein Mittel. Dank ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit konnten sie aber die anderen Partien gewinnen und so noch an den Esslingerinnen vorbeiziehen.

Die zweite Mannschaft des TV Bissingen unterlag in der Bezirksklasse den TTF Neckartenzlingen im letzten Saisonspiel mit 6:8. Nach den beiden Doppelsiegen zu Beginn stellten sich die Gäste in den Einzeln als stärker heraus. Die Bissingerinnen konnten jeweils nur eine von drei Begegnungen für sich entscheiden und zogen so am Ende den Kürzeren. Da der Klassenerhalt schon feststand, können sie die Pleite allerdings verschmerzen.Max Blon

Anzeige