Lokalsport

Tapfer gewehrt

Basketball VfL-Vierte verliert beim Kreisligaprimus nach wackerem Kampf.

Reutlingen. Mit nur fünf Spielern hat sich die vierte Mannschaft der VfL-Basketballer 33 Minuten lang beim ungeschlagenen Kreisliga-Tabellenführer TSG Reutlingen gewehrt - Endstand 64:84.

Personell durch Krankheiten, Verletzungen und andere Verpflichtungen stark gehandicapt, machten sich fünf tapfere Kirchheimer am Sonntagnachmittag zum Himmelfahrtskommando nach Reutlingen auf. Die TSG-Zweite hatte bisher alle sieben Saisonspiele mit einem durchschnittlichen Abstand von 36 Punkten gewonnen. Doch auch ohne Spielertrainer Karl Bantlin wehrte sich die Vierte nach Kräften. Sieben Minuten vor der Schlusssirene stand es 61:66. Dann erlahmten verständlicherweise die Kräfte, und die Gastgeber kamen noch zu einem fast standesgemäßen 84:64. Platz zwei und die Aufstiegs-Relegation sind für den VfL aber weiter in Reichweite.ut

VfL Kirchheim IV: Allgaier (2), Geiger (34/4), Glaser (4), L. Görs (8) Melzer (16/1)

Anzeige