Lokalsport

TC Weilheim richtet den Blick nach unten

Niederlage für den TC Weilheim. Im Heimspiel der Tennisverbandsliga gegen den TK Bietigheim setzte es ein 3:6 – die Abstiegsgefahr wächst.

Weilheim. Matthias Friedl (2) war gegen die starken Aufschläge und das variable Spiel seines Gegners machtlos, im zweiten Satz kämpfte er sich nach 2:5 noch mal zurück, konnte beim Stand von 4:5 und 15:30 eine große Chance nicht nutzen und verlor am Ende mit 2:6 und 4:6. Tobias Mehring (4) konnte nach glatt verlorenem erstem Satz die Partie offen gestalten. Am Ende behielt der Bietigheimer mit 7:5 die Oberhand. Andreas Epple (6) fand nicht zu seinem Spiel und zog in zwei knappen Sätzen den Kürzeren.

Anzeige

Patrick Mehring (1) hatte es mit dem italienischen Spitzenspieler zu tun. Trotz großem Einsatz und sehenswerten Punkten verlor er glatt in zwei Sätzen. Carlo Mack (3) und der Trainer der Gäste lieferten sich einen regelrechten Abnutzungskampf, nach 7:6 und 6:7 ging es in den Match-Tiebreak. Dort schaltete Mack noch mal einen Gang hoch und holte einen Punkt für den TCW. Jörg Höninger (5) brauchte bis zum 3:4 in Satz eins, um seinem Gegner den Zahn zu ziehen und gab in der Folgezeit kein einziges Spiel mehr ab.

Damit ging es mit 2:4 in die Doppel. Patrick Mehring/Andreas Dietrich (1) zogen in zwei Sätzen den Kürzeren. Carlo Mack/Tobias Mehring (2) erreichten nach verlorenem erstem Satz in Satz zwei den Tiebreak und unterlagen dort knapp. Matthias Friedl/Jörg Höninger (3) waren von Beginn an zu stark für ihre Gegner und sorgten so für den 3:6-Endstand.

Damit stehen die Weilheimer mit einer Bilanz von 1:2 auf Platz vier, müssen aber kommenden Sonntag ab 10 Uhr auf dem Stuttgarter Weissenhof gewinnen, um nicht auf einen Abstiegsplatz zu rutschen. pam