Lokalsport

TCO-Damen trüben positive Bilanz

Owen. Positiver Start des TC Owen in die neue Tennissaison. 3:2 lautet die Bilanz der aktiven Mannschaften am Auftaktwochenende.

Die neu aufgestellten Herren mussten sich nach den Abgängen von drei Stammspielern im Bezirksligaheimspiel gegen Rechberghausen neu aufstellen. Mit Erfolg, die neue Nummer zwei Patrik Spalt zeigte mit einem Zweisatzsieg, dass mit ihm dieses Jahr zu rechnen sein wird. Jan Stark (6) zeigte sich mit 11:9 im ­Match-Tiebreak ebenfalls in guter Form und steuerte den zweiten Punkt bei. Routinier Mischa Flander, im Vorjahr noch Position zwei, holte an der Spitzenposition den dritten Einzelpunkt, sodass der klare Sieg im Einser-Doppel (Flander/Spalt) bereits der Grundstein zum Sieg war. Felix Beintner und Marcel Keber (2) zeigten sich nervenstark und holten mit 7:5, 7:6 den siegbringenden fünften Punkt.

Die Herren 50 hatten ihr Auswärtsspiel der Bezirksklasse 1 beim SV Rommelshausen jederzeit im Griff. Einzelsiege von Thomas Stoll (1), Hansjörg Schmid (2), Bruder Eckhard Schmid (3) sowie von Michael Simon (6) sollten eine sichere Basis für die Doppel schaffen. Stoll/Hansjörg Schmid (1) und Eckhard Schmid/Simon (3) stellten die Weichen auf einen 6:3-Auswärtserfolg.

Eine glasklare Angelegenheit war das Heimspiel der Damen 40 in der Bezirksstaffel 2 gegen den TV Unterensingen. 6:0 Matchpunkte, 12:0 Sätze und 73:29 Spiele lautete die Bilanz. In der Reihenfolge Birgit Waldner-Seewöster, Ursula Lorenz, Beate Hövekamp und Sabine Strobel konnten sich die Damen 40 siegreich in den Spielberichtsbogen eintragen.

Nach dem letztjährigen Aufstieg war für die Damen klar, dass es in der Bezirksoberliga um den Klassenerhalt gehen würde. In Jesingen konnten jedoch nur Stefanie Stark (5) mit 11:9 im Match-Tiebreak gegen eine drei Leistungsklassen höher eingestufte Spielerin und Leonie Vogel (6) in den Einzeln punkten. Nora Walz an Position zwei verpasste mit ihrer Dreisatzniederlage eine bessere Ausgangsposition für die Doppel. Diana Duvancic/Leonie Vogel (2) und Annkatrin/Franziska Schmid (3) holten weitere Punkte, die jedoch nicht reichten, da das Einser-Doppel verloren ging und die Owenerinnen somit den Jesingerinnen zum 5:4-Gesamtsieg gratulieren durften.

Chancenlos war die zweite Owener Damenmannschaft im Heimspiel der Kreisstaffel 2 gegen die SPG Donzdorf und musste mit 0:6 die Segel streichen.uz

Anzeige