Lokalsport

Teck-Kicker haben noch Sand im Getriebe

Fußball Eine Woche vor dem Bezirksligastart offenbaren die Teckteams noch Schwächen. Von Klaus-Dieter Leib

Umringt von Roten: Argjend Shalaj und er VfL hatten gegen Metzingen einen schweren Stand. Foto: Markus Brändli

Region. Die Generalprobe vor dem in einer Woche beginnenden Rest­runde in der Fußball-Bezirksliga ist nicht allen Vereinen aus der Teckregion gelungen.

Der VfL Kirchheim kassierte gegen die TuS Metzingen, Spitzenreiter der Bezirksliga Alb, eine 0:1-Niederlage. „Mit der ersten Halbzeit können wir nicht zufrieden sein“, analysierte Kirchheims Trainer Armin Ohran. Die Gäste waren das bessere Team, gingen mit einer verdienten 1:0-Führung in die Kabinen. „Wir haben nur reagiert und nicht agiert“, ärgerte sich der VfL-Coach. In der zweiten Halbzeit wurde das Kirchheimer Spiel besser, was einige gute Einschussmöglichkeiten untermauerten. Die besten Chancen auf den Ausgleich hatten Tobias Kögel, der zehn Meter frei vor dem Tor das Leder über die Querlatte schoss, sowie Sascha Flegel, der nur den Pfosten traf. „In der zweiten Hälfte habe wir nahezu so gespielt, wie ich mir das vorstelle“, so Ohran. ...

ra gszgEnteer eomrurDs hlo VTS ileWihem tteeset ztiirurksgf enegg edn TSV rion,bhginbeOe ndmchea ide GSM etn/netsmDGelig sal erGgen eglmnsa aornelPs httae asgebna Geneg ide bga se rfü dne VSWT ine .25: In isnnee ivre pseneTliste serkaiest erd zigeBklitissr mesaingst 15 tgeorneGe. idsn özfwl Tero zu shci .hHet iMt miene reshwneesten sed nealmegihe ihcKrmerhie eepilbigrrslOae aEmhr toalP weran dei in eggangen .2.)6( cnhDaa aenmk dei rhmeeiiWle ersesb sni l,Sipe ksliNa Rhot ketnon kuzre itZe end egcslhiAu ielernze )..53( Ncah dme heltineSeecws raw ied ggeeBnung ni ietZ eti,nehcsdne mde giAstLine- lgganeen nelahirnb onv unr vire etMi,nnu uchrd xaM pSrel ).2,5( oensaJnh Mhtaue (5).5 und Ermha toPla .6)(5 drie .rToe der aesPu hanett riw ehnz etdolase hsic weU zeH,t sednes hnoS aMrivn irmmiehn honc auf 24: (7.).2 Den Shupncsuslkt etzste xMa Sperl umz 2:5 5.(8.) riw nus ni den nud ni rde svfieeDen hitcn erseeb,vsrn dwir se rmatedvm rechws ernewd end saKelentsralh zu gzo Uwe ehtH nie z.tiaF

SG HE: eiEn etkrsa aebHlitz cheetiiD r HEGS tah iehr frrsogEesiel ni den steleroienuVrinbpsge .tteosfertzg meBi 41: ggnee lsiigreiBkstz SV frfrdooPn gab es den vterien geSi im petli.esTs eDaib smutes ied flE von erd bBaelnsrliehg mneei hnrreheti a.uefln nnkneot hrof i,sen ssda rwi in erd setner eizHbatl urn ein oTr stkaeisr abne.h irW eabhn texrem veeil eastg rTaGeE-SHnir iatnsrCih iuMrrbe.a hcNa med cristeteeh Mrkuas teoiKetrwrn mti eiemn an onPfrodfrs owTtarr naJatnho ulztWre )2(,.6 eeh eDinns Oadlsw nehz tMeinnu rde iAlcuhseg egagn.l In erd wteeniz raw ied SHGE sesrbe dnu erietfe hrdcu Tero onv iocN Kuhn 1()6. nud sde rvuzo iweteeelennhsgc mTi Keremram 7,4.( 9.0) eenni neeeivndrt Se.ig eahnb sun letcrhrege hnca reenmsu tntedir Tor wra eib dofronPrf ide tfuL lnsteiyeaar .eMaiurrb

Crn ooa emstbr geinJers mzu eewzint aMla arsueD SVT gesenJni hta hauc ines sergitesg elTestspi ebi erd GS ewegn nlseralPaegmon sanabeg hanc med eneneagltcc lluDe ma isagDnte ni nuanrsBehe eisetbr dsa wzitee lMa . behna ttwieliereml bnseei ltkag Jsnnsgeie ieanrrT fetSan erd urmad rov mde upstniertsktPla afu nie wieesert spieTtsel viecthezrt. htcam nkinee Snn,i ielw se Splerei etmirknw,i ide Mit idre tinnanhTeieieigrsn ni sedire hecoW lleown dei egnrsiJe ma nontgaS gegen uunradaF in ied eudipnPlktsunre nt.etsra ldk