Lokalsport

Teckbester gesucht

Kreisliga B5 Ötlingen und Oberlenningen kämpfen im Tabellen-Niemandsland.

Kirchheim. Es geht nichts nach oben, nichts nach unten. Einzig interessant bleibt: Wer wird in der B5 bester Teckvertreter? Die Entscheidung dürfte zwischen den Reserven Ötlingens und Oberlenningens fallen, denn die zweite Garde der Notzinger hat bei zwei Spielen mehr bereits drei Punkte Rückstand auf die beiden.

Ötlingens Zweite besitzt morgen beste Karten, mit einem Sieg über Kellerkind Aich II im heimischen Rübholz einen großen Schritt Richtung der Trophäe „Teckbes­ter“ zu machen. Oberlenningens Zweite empfängt beim Teckduell die SG Ohmden/Holzmaden und wird alles tun, um dranzubleiben. Die SGOH ihrerseits verpasste es vorgestern Abend, bei der Frickenhäuser Marsonia zu punkten - ist also raus aus dem Rennen „bester Teckvertreter“. Nach einem 0:3-Rückstand durch Tore von Adrian Ilic und Marko Malesevic kämpfte sich die SG mit Treffern von Davide dos Santos sowie Christian Schenk noch mal auf 2:3 heran, ehe Ilics sehenswerter dritter Einschlag (89.) das Ende dieser Hoffnungen bedeutete.

Schlusslicht Owen II dürfte sich gegen Angstgegner Linsenhofen morgen keine Hoffnungen machen. Das Motto hier muss lauten: Schadensbegrenzung.kls

Anzeige