Lokalsport

Teckhänge fest in Fliegerhand

MSC Kirchheim richtet zum 53. Mal das Teckpokalfliegen aus

Bereits zum 53. Mal findet am kommenden Wochenende der Teckpokal für Modellflieger statt. Ausrichter MSC Kirchheim rechnet mit zahlreichen Teilnehmern aus dem In- und Ausland, die am Samstag und Sonntag die Hänge der Teck bevölkern werden.

Nur (Modell)Fliegen ist schöner: Am Wochenende findet die 53. Auflage des Teckpokalfliegens statt. Foto: Genio Silviani
Nur (Modell)Fliegen ist schöner: Am Wochenende findet die 53. Auflage des Teckpokalfliegens statt. Foto: Genio Silviani

Kirchheim. Starts und Landungen im Sekundentakt – für Modelflugpiloten und Zuschauer ein Spektakel ohne Gleichen. Konzentration, Spannung und ein natürlich auch ein wenig Glück gehören dazu, um am Ende des zweitägigen Wettbewerbs den in Modellfliegerkreisen begehrten Teck-Pokal mit nach Hause zu nehmen.

Anzeige

Die Anmeldungen laufen bereits seit Wochen auf vollen Touren und werden für Kurzentschlossene noch bis zum Beginn am Samstagvormittag am Veranstaltungsort entgegen genommen. Wie in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten üblich werden zahlreiche Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet.

„Geflogen wird bei jedem Wetter an beiden Tagen unterhalb der Burg Teck, entweder am Hörnle oder dem Hohenbol“, betont der Wettbewerbsleiter und neue erste Vorsitzender des ausrichtenden Modellsportclubs Kirchheim, Hans-Peter Gölz, der mit großem Einsatz seiner Mitglieder, Freunde und Helfer das traditionsreiche „Teckpokalfliegen“ seit vielen Jahren organisiert und routiniert durchführt.

Das Klassement besteht aus Junioren (J), Senioren (S) und Edelsenioren (ES). Start ist am Samstag und Sonntag jeweils um 8.30 Uhr, geflogen werden etwa drei bis fünf Durchgänge, je nach Wetter- und Windlage mit und/oder ohne Elektrowinde. Den Siegern wird am Sonntagnachmittag ab etwa 16 Uhr, nach einem zuvor stattfindenden „Schaufliegen“ der Sponsoren, die Wanderpokale und wertvollen Sachpreise überreicht, die wieder von den beiden Firmen Graupner/SJ und Tangent gestiftet werden.

Weitere Informationen zur Anmeldung oder zum Wettbewerb können auf der Homepage des MSC unter www.teckpokal.de.ps