Lokalsport

Teckteams überraschen

Handball VfL Kirchheim und TSV Grabenstetten siegen in erster HVW-Pokalrunde.

Kirchheim. Unverhofft kommt oft: In der ersten Runde des Handballverbandspokals haben sowohl Bezirksligist VfL Kirchheim als auch Landesligaverteter TSV Grabenstetten für eine Überraschung gesorgt. Der VfL gewann seine Heimpartie in der Walter-Jacob-Halle gegen Württembergligist TSV Heiningen mit 18:16 (8:9), kämpfte sich dabei nach einem zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstand wieder heran und enteilte dem Favoriten achteinhalb Minuten vor dem Ende beim 17:13 auf vier Treffer - eine Hypothek, die für die favorisierten Gäste bis Spiel­ende zu hoch war. Erfolgreichster Torschütze auf Kirchheimer Seite war Julian Mikolaj mit sieben Treffern.

Hummel zieht Gerhausen Zahn

Der TSV Grabenstetten bezwang mit dem TV Gerhausen ebenfalls einen Württembergliga-Vertreter. Beim 29:28 in der heimischen Falkensteinhalle avancierte Kevin Hummel mit sieben Treffern zum besten TSVG-Torschützen. Ausführlicher Bericht folgt.tb

Anzeige