Lokalsport

Tempohatz im und ums Freibad

Morgen steigt die zweite Auflage des Kirchheimer Swim and Run – Erstmals Staffeln

Großkampftag für die VfL-Schwimmabteilung. Zur zweiten Auflage des Swim and Run werden am Samstag rund 200 Teilnehmer im Freibad erwartet.

Erst Schwimmen, dann Laufen: Am Samstag wird das Kirchheimer Freibad von rund 200 Teilnehmern des zweiten Swim and Run in Beschl
Erst Schwimmen, dann Laufen: Am Samstag wird das Kirchheimer Freibad von rund 200 Teilnehmern des zweiten Swim and Run in Beschlag genommen. Fotos: Markus Brändli

Kirchheim. „Wir haben bei den Voranmeldungen bereits die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr übertroffen“ freut sich VfL-Schwimmwart Manuel Gonser, „bei den Topbedingungen, die wir für den Wettkampftag erwarten, rechnen wir mit rund 30 bis 40 Nachmeldungen und werden somit sicherlich die Marke von 200 Startern überschreiten“.

Diese stellen sich am Samstag ab 14 Uhr im Kirchheimer Freibad der Herausforderung des zweiten Swim and Run. Dann gilt es für die Jedermannstarter, die Distanz von 400 Metern Schwimmen und 4,3 Kilometern Laufen zu bewältigen. Die Kleinsten ab Jahrgang 2007 müssen 100 Meter schwimmen und 400 Meter laufen

Dabei sorgen rund 50 Helfer der Schwimmabteilung für einen reibungslosen Ablauf. Alle acht Bahnen werden im Schwimmerbecken ab 12  Uhr abgesperrt und mit Leinen getrennt. Die Laufstrecke wird von Streckenwart Christian Suchanek markiert, abgesperrt und mit ausreichend Streckenposten gesichert. Im Zielbereich ist für ein ausreichendes Finisherbuffet gesorgt und jeder Athlet bekommt als Belohnung für die Tempohatz eine Blume und das obligatorische Finisher-T-Shirt überreicht.

Bemerkenswert: Vor allem in der lokalen Sportszene scheinen sich viele der Herausforderung stellen zu wollen. „In den vergangenen Wochen war zu beobachten, wie immer mehr Besucher in den Abendstunden ihre Bahnen zogen, um danach noch auf die Laufstrecke zu gehen“, so Schwimmmeister Moritz Heitel.

Etliche Besucher des Freibades sahen sich also animiert, sich entsprechend vorzubereiten. Auch im Bereich des Schafhofs waren auffällig viele Jogger gesichtet worden, die sich im Vorfeld auf die neuralgischen Punkte „Heart Break Hill“, „Stairway to Heaven“ und „Schafhofschuss“ eingestellt haben. Auch haben sich viele Kinder und Jugendliche angemeldet, konstatiert Schwimmwartin Susanne Schütze: „Es sind halt doch nicht alle in den Ferien.“

Erstmals antreten werden Staffelteams, bei denen ein Teilnehmer schwimmt und der andere läuft. „Aufgrund der großen Nachfrage haben wir am Wettkampftag eine Staffelbörse eingerichtet, bei der sich jeder Interessierte noch einen Staffelpartner suchen kann. Wer also laufen will und noch einen Schwimmer sucht, oder umgekehrt, der kann hier fündig werden“, erklärt Manuel Gonser. Nachmeldungen werden bis 14.30 Uhr möglich sein.

Zumindest eine Topstarterin hat sich im Vorfeld bereits angemeldet: Die 26-jährige Vorjahressiegerin Katharina Wolff vom Team Racing Aloha ist seit Anfang des Jahres mit Profi­lizenz unterwegs. Nachdem sie vom Rennen im Vorjahr völlig begeistert war, wollte sie sich einen Start trotz engem Wettkampfkalender nicht nehmen lassen.

Weitere Informationen unter www.swim-run-kirchheim.de.gs

Zeitplan 2. Kirchheimer Swim and Run

12 – 13 Uhr: Nachmeldungen Schüler/Jugend/Junioren 12 – 14.30: Nachmeldungen Jedermann / Staffeln 13.30: Wettkampfbesprechung Schüler/Jugend/Junioren 14: Start Schüler B 14.15: Start Schüler A 14.30: Start Jugend B 14.45_ Start Jugend A und Junioren 15.15: Wettkampfbesprechung Jedermann / Staffeln 15.40: Siegerehrung Schüler/Jugend/Junioren 16: Start Jedermann Frauen 16.30: Start Jedermann Männer 1 17: Start Jedermann Männer 2 und Nachmelder 17.30: Start Jedermann Männer 3 Nachmelder und Staffeln 18.45: Siegerehrung Jedermann und Staffeln 19.30: Ende der Veranstaltung

Anzeige